Griechenland-Pleite

Rettung Griechenlands läuft weltweit auf Hochtouren

Die EU und der Internationale Währungsfonds (IWF) erwarten von Athen eine deutliche Verkleinerung (rund zehn Prozent) seines Budgetlochs bis Ende 2011. Zudem machen EU und IWF dem südeuropäischen Land eine Kürzung der Gehälter im öffentlichen Dienst zur Auflage. In Verhandlung sei der Wegfall des 13. und 14. Monatsgehalts für Staatsangestellte und Kürzungen für Pensionisten. In Griechenland kam es deshalb gestern erneut zu gewaltsamen Protesten gegen die Sparmaßnahmen.

Kredithöhe wird verhandelt
Über den Gesamtumfang der Notkredite für Griechenland wird nach wie vor verhandelt. Bisher hieß es, Griechenland brauche 45 Mrd. Euro für 2010, das Land könnte aber bis zu 135 Milliarden Euro benötigen. Auf Deutschland könnten 25 bis 30 Mrd. Euro zukommen, Österreich könnte sich mit bis zu zwei Milliarden beteiligen. Die Euro-Länder müssen den Hilfen noch zustimmen, voraussichtlich bei einem Sondergipfel am 10. Mai. Ob Griechenland das ganze Geld zurückzahlen wird können, ist derzeit unklar.

FPÖ und BZÖ für Ausschluss aus Eurozone
Die österreichische Politik ist indes uneins darüber, ob gegenüber Griechenland eine harte oder weiche Linie gefahren werden soll. Während FPÖ und BZÖ die Griechen am liebsten aus der Eurozone ausschließen würden, verteidigte Finanzminister Josef Pröll die geplante Finanzhilfe für Griechenland. Falls es notwendig werde, mehr als 2 Mrd. Euro an Kredit zu gewähren, müsse das Zahlungsbilanzstabilisierungsgesetz entsprechend geändert werden, kündigte der Finanzminister an.

Grüne fordern Parlamentsbeschluss
Auch der Vizepräsidenten der Sozialdemokraten im EU-Parlament, Hannes Swoboda, hält nichts von einem Ausschluss Griechenlands aus der Eurozone. Nach Ansicht des Grünen Finanzsprechers Werner Kogler darf man Griechenland jetzt nicht alleine lassen, für Hilfen sollte es aber wie in Deutschland einen Parlamentsbeschluss geben.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)