Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

28.09.2009

Scheuch gegen BZÖ-Antritt bei Wiener Landtagswahl

Der Kärntner Landesparteichef Uwe Scheuch spart nach der Niederlage des BZÖ bei der Landtagswahl in Oberösterreich nicht mit Kritik an der Bundespartei. Er könne zwar "redliches Bemühen" erkennen. Wenn die Partei auf lange Sicht Erfolg haben wolle, müsse sie jedoch stärker "zu den Bürgern" hinausgehen. "Reine Medienpolitik" sei zu wenig, erklärte er in Klagenfurt.

Scheuch riet der Wiener Landespartei außerdem von einem Antreten bei der Landtagswahl 2010 ab. Zwar gebe es eine Vielzahl von Gründen wie mangelnde Strukturen, die zu den jüngsten Niederlagen in Vorarlberg und Oberösterreich geführt hätten. "Wir werden uns aber auch nicht nur mit wirtschaftsliberaler Politik beschäftigen können", erklärte Scheuch in Richtung Bundesparteichef Josef Bucher. "Der Kärntner Weg ist ein breiterer", meinte der Landesparteiobmann verwies auf die BZÖ-Wahlerfolge im Frühjahr in Österreichs südlichstem Bundesland.

Stefan Petzner ist kein "Highlight"
Man müsse Bucher jedoch "eine Chance geben", erklärte Scheuch. Ziel der Partei sei es nach wie vor, auf breiter Ebene vertreten zu sein. Für ein Antreten in Wien sei es allerdings zu früh. "Ich kann den Wiener Freunden nur empfehlen, ihre Kraft und ihr Geld zu sparen", sagte der BZÖ-Politiker. Ein Antreten sei nur denkbar, wenn sich ein personelles "Highlight" finden lasse. Auf die Journalistenfrage, ob diese Rolle nicht der ehemalige designierte Bundesparteiobmann Stefan Petzner einnehmen könne, meinte Scheuch: "Ich habe gesagt, ein wirkliches Highlight."

Das Antreten bei der Landtagswahl in der Steiermark ist für Scheuch hingegen denkbar: "Ich höre, dass es dort eine gute Grundstruktur gibt." Sollten sich die Orangen auf Bundesebene auf Dauer nicht etablieren, ist für Scheuch eine "strategische Partnerschaft"überlegenswert.

APA/red



News für Heute?


Verwandte Artikel

BZÖ warf Stefan Petzner aus der Partei

Grabenkämpfe nach Wahl

BZÖ warf Stefan Petzner aus der Partei

BZÖ Niederösterreich ist Geschichte

Beschluss nach Sitzung

BZÖ Niederösterreich ist Geschichte

3,6 Prozent: BZÖ fliegt aus dem Parlament

Schwarzer Tag für Josef Bucher

3,6 Prozent: BZÖ fliegt aus dem Parlament

Salzburger wählen nach Finanzskandal

Duell zwischen SPÖ und ÖVP

Salzburger wählen nach Finanzskandal

CSU holt in Bayern die absolute Mehrheit

Eine Woche vor Bundestagswahl

CSU holt in Bayern die absolute Mehrheit

Bucher zu Spindelegger: "Hauen Sie Erdogan raus"

BZÖ fordert Austritt aus EVP

Bucher zu Spindelegger: "Hauen Sie Erdogan raus"

Steht Stefan Petzner vor dem Rücktritt?

Am Dienstag Gipfeltreffen

Steht Stefan Petzner vor dem Rücktritt?

Vorbestrafte BZÖlerin im Visier der Justiz

Kärtner Bezirkschefin gefeuert

Vorbestrafte BZÖlerin im Visier der Justiz

Nächster BZÖler läuft zu Stronach über

Bucher stellt Strafanzeige

Nächster BZÖler läuft zu Stronach über

Trodt-Limpl ist neue Kärntner BZÖ-Obfrau

Mit 63,3 Prozent gewählt

Trodt-Limpl ist neue Kärntner BZÖ-Obfrau



AktuellHeute

< Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

>

TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


QuickKlick