Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

29.09.2011

Arnold Schwarzenegger

Bis zu 30 Prozent wollen ihn als Präsidenten

Fischer und Schwarzenegger

(© Stringer Austria / Reuters)

US-Präsident kann Arnold Schwarzenegger (64) nicht werden, weil Amerika nicht sein Geburtsland ist. Also bastelt eine SPÖ-nahe Gruppe an Arnies Comeback in Österreich. Bei einer Präsidentschaftswahl würden 35 Prozent der Männer, aber nur 25 Prozent der Frauen für ihn stimmen.

37 Millionen Einwohner vertrat Schwarzenegger in seiner siebenjährigen Amtszeit als Gouverneur Kaliforniens. Dennoch bemüht sich die SP-nahe Gruppe rund um einen Ex-Minister tatsächlich um sein Engagement im fast fünf Mal kleineren Österreich. Heute hat seine Chancen vom Meinungsforschungsinstitut OGM erheben lassen.

Sollte der Steirer bei Präsidentschaftswahlen kandidieren, würden ihn neun Prozent ganz sicher, 21 Prozent möglicherweise wählen. Schwarzeneggers Potenzial liegt somit bei 30 Prozent. 60 Prozent sind gegen ihn, zehn Prozent unentschlossen.

Bei Männern kommt der Filmheld besonders gut an: 35 Prozent würden ihn wählen. Frauen sind nach Arnies Ehebruch (mit Kindesfolge) weniger begeistert: Nur 25 Prozent wollen Schwarzenegger als Präsidenten.

Top-Werte erreicht der konservative Republikaner übrigens bei FPÖ-Wählern: 51 Prozent wünschen sich Arnie als Nachfolger von Heinz Fischer.

Erich Nuler



News für Heute?


Verwandte Artikel

Video-Hit: Hier gratulieren Stars einer Braut

Sogar Arnold Schwarzenegger!

Video-Hit: Hier gratulieren Stars einer Braut

Arnie schwingt für Super Bowl den Schläger

Terminator spielt Tischtennis

Arnie schwingt für Super Bowl den Schläger

Mit Heather Milligan im Cabrio

Arnie entführt seine Neue auf eine Spritztour

Schwarzenegger soll zu Kitz-Rennen kommen

"Steirische Eiche" auf "Streifzug"

Schwarzenegger soll zu Kitz-Rennen kommen

Das war der zweite Tag in Kitzbühel

ÖSV-Sieg und Promi-Trubel

Das war der zweite Tag in Kitzbühel

Früher wählen? "Eine lustige Zeitungsente"

Michael Häupl im Interview

Früher wählen? "Eine lustige Zeitungsente"

Gratis-WLAN für Floridsdorf

Internet beim Amtshaus

Gratis-WLAN für Floridsdorf

Neue SJ-Chefin fordert Ende der Koalition

Faymann: Kompromisse nötig

Neue SJ-Chefin fordert Ende der Koalition

Fernduell Faymann gegen Spindelegger

Steuern Thema bei Parteitagen

Fernduell Faymann gegen Spindelegger

Linzer wollen lässigen Lounge-Beach

"Heute"-Strand-Voting

Linzer wollen lässigen Lounge-Beach

Das war der erste Tag in Kitzbühel

Kein Sieg, Promis feiern

Das war der erste Tag in Kitzbühel

Arnie als Undercover-Fitnesstrainer

Besuch im "Gold’s Gym"

Arnie als Undercover-Fitnesstrainer

Arnold Schwarzenegger als Diplomat in Moskau

Er soll US-Botschafter werden

Arnold Schwarzenegger als Diplomat in Moskau

So kämpfen die Parteien um ihre Wähler

Wahlkampffinale der EU-Wahl

So kämpfen die Parteien um ihre Wähler

Band "pop:sch" beim SP-Frauentagsfest

Im Frauenzentrum "ega"

Band "pop:sch" beim SP-Frauentagsfest


4 Kommentare von unseren Lesern

0

richard-walt... (118)
05.10.2011 10:14

steirische eiche
der schworzenäkker wird unser land aus der ?????? führen als präsident

1

stderr (14)
03.10.2011 10:25

Haben alle schon vergessen ...
...wie A.S. in Kalifornien zum Thema Todesstrafe stand?

0

saint13 (278)
30.09.2011 10:30

YYYYO
und dann ?????????
was kann er machen für Österreich, Österreicher und Österreicherinen und die menschen die ihren leben in österreich aufgebaut haben.?????????

in USA hat er es nicht so richtig geschafft( in der politik)
meiner meinung nach sollte er es nicht machen, er sollte sich nicht alles kapput machen.

1

McErdal (74)
30.09.2011 08:29

Arnie for President !
Als Bundespräsident könnte ich mir Arnie vostellen, (keine neue Partei etc.) wenn er für Österreich und die Österreicher ist und der EU sehr kritisch gegenübersteht !!
Für mich ist Fischer kein BP !!


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick