Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

11.11.2011

Bonität sei ungefährdet

Fekter: "Triple-A-Rating ist stabil"

Maria Fekter

Maria Fekter kann mit "apokalyptischen Aussagen" über die Bonität Österreichs und die Stabilität des Triple A-Ratings nichts anfangen (© Heinz-Peter Bader / Reuters)

Finanzministerin Maria Fekter wehrt sich gegen "apokalyptische Aussagen" über Österreichs Bonität. Das Triple-A-Rating sei stabil, die Lage in Italien sollte hierzulande keine Auswirkungen haben.

Österreich habe eine sehr gute Beschäftigungslage, die Konsumnachfrage sei gut, die Steuereinnahmen wachsen und das Konsolidierungsprogramm werde laufend übererfüllt, so Fekter. Der vorliegende Budgetentwurf sei konservativ erstellt worden, meinte die Ministerin. Die Stabilität der österreichischen Staatsfinanzen werde durch keinerlei zusätzliche Risiken gefährdet. Daher kommt sie zum Schluss: "Das Triple-A-Rating ist stabil."

Fekter geht von keiner Ansteckungsgefahr durch Italien aus - IHS-Chef Bernhard Felderer sieht das anders. Die Finanzministerin hält die Ansicht ihrer Experten entgegen, wonach von den italienischen Entwicklungen keine Bremswirkungen auf Österreich ausgehen werden. Auch berichtet die Ministerin von der guten Aufnahme einer jüngst begebenen österreichischen Staatsanleihe auf dem Finanzmarkt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Fekter: "Wir werden den Zyprioten helfen!"

Aber: Bedingungen für Hilfe

Fekter: "Wir werden den Zyprioten helfen!"

Moody's stuft Zypern drei Stufen herab

Kreditwürdigkeit sinkt

Moody's stuft Zypern drei Stufen herab

Europa wehrt sich gegen Rating-Drohung

Warnung von Standard & Poor's

Europa wehrt sich gegen Rating-Drohung

Moody's "schenkt" Österreich AAA-Status

Bericht der Ratingagentur

Moody's "schenkt" Österreich AAA-Status

Kreditvergabe: Auch Vorname entscheidend

Kritik an intransparente Banken

Kreditvergabe: Auch Vorname entscheidend

Unser Top-Rating ist in Gefahr

Italiens Krise bedroht Österreich

Unser Top-Rating ist in Gefahr

Oberste Währungsschützer

Österreich verliert Kreditwürdigkeit!

"Euro noch lange nicht gerettet"

Werner Faymann im Interview

"Euro noch lange nicht gerettet"

Alarm um neue Wirtschaftskrise

Schlechte Prognosen

Alarm um neue Wirtschaftskrise



MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick