Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

18.01.2012

Jetzt spricht Wrabetz

Gerüchte um Pelinka-Rückzug verdichten sich

Nikolaus Pelinka

Niko Pelinka (© Andreas Tischler)

Laut "ORF-nahen" Kreisen soll Pelinka ein Angebot eines anderen Unternehmens haben - auch die Presse will davon gehört haben.

Der Rückzug von Niko Pelinka als Anwärter für die Büroleitung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz ist zum Greifen nah. laut "ORF-nahen" Kreisen soll der 25-Jährige ein Angebot eines anderen Unternehmens haben.

Wrabetz selbst war auf mehrere Anfragen nicht erreichbar. ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann kündigte gegenüber jedoch eine Stellungnahme des ORF-Chefs an: "Ich gehe davon aus, dass es vor dem Stiftungsrat eine Stellungnahme gibt." Über den Inhalt verriet er nichts.

Das oberste ORF-Gremium tagt am Freitag. Die geplanten ORF-Personalbestellungen werden dabei nun auch offiziell den ORF-Stiftungsrat beschäftigen.

Zuvor machte ein Kärntner Stiftungsrat auf sich aufmerksam: Die Debatte sei "völlig überzogen, heuchlerisch und verlogen", so Siggi Neuschitzer. "Selbstverständlich sollte Alexander Wrabetz wie jedem anderen Generaldirektor das Recht zustehen, sich bei einem Hearing seinen engsten Mitarbeiter selbst aussuchen zu dürfen"

News für Heute?


Verwandte Artikel

ORF sucht wieder nach Büroleiter

Kaufmännischer Direktor

ORF sucht wieder nach Büroleiter

ORF: Dietmar Hoscher neuer Stiftungsrats-Chef

Früher fast Rapid-Präsident

ORF: Dietmar Hoscher neuer Stiftungsrats-Chef

ORF will alle Kräfte am Küniglberg bündeln

Nur mehr ein Standort in Wien

ORF will alle Kräfte am Küniglberg bündeln

Viel Aufregung um Verdi-Oper

2 Sängerinnen krank

Viel Aufregung um Verdi-Oper

ORF muss 75 Mio. Euro einsparen

Bei Verwaltung und Film

ORF muss 75 Mio. Euro einsparen

ORF-Wrabetz kämpft gegen Quotenrückgang

Neuer Tiefstwert im April

ORF-Wrabetz kämpft gegen Quotenrückgang

Ö1-Mitarbeiter protestieren gegen Sparmaßnahmen

Wrabetz: Disziplinäre Schritte

Ö1-Mitarbeiter protestieren gegen Sparmaßnahmen

Vermutlich keine Mehrheit

ORF-Neubau wird immer unwahrscheinlicher

Wrabetz weist Kritik zurück

Neuer Personalstreit im ORF entbrannt

ORF-Proteste wegen neuem Innenpolitik-Chef

Redakteurstreffen am Dienstag

ORF-Proteste wegen neuem Innenpolitik-Chef

Der ORF bekommt\nseine neue Führung

Der ORF bekommt seine neue Führung

Einsparungen: ORF arbeitet an Plan B

Budgetloch von 15 Mio.

Einsparungen: ORF arbeitet an Plan B

Offener Brief an Niko Pelinka

Der ganze Wortlaut

Offener Brief an Niko Pelinka

Faymann: ORF-Job Sache von Wrabetz

Causa Pelinka eskaliert

Faymann: ORF-Job Sache von Wrabetz


1 Kommentar von unseren Lesern

0

derpradler (286)
18.01.2012 14:49

Dann wird sich Herr Wrabetz
im ÖVP Büro oder bei Herrn Wolf um einen Bürochef bewerben müssen!


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick