Podgorschek droht Strafe Politik

FPÖ-Mann in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Elmar Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Elmar Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Der umstrittene Burschenschafter-Ball in der Wiener Hofburg: Auch der oberösterreichische Nationalrat Elmar Podgorschek (FPÖ) aus Ried war dort.

Und genau deswegen könnte ihm jetzt Ärger drohen - von Verteidigungsminister Norbert Darabos. Denn: Der hatte eigens angewiesen, dass kein Bundesheer-Angehöriger (und solcher ist Podgorschek als Hauptmann der Miliz) in Ausgeh-Uniform am Ball erscheinen darf (weil der Ball als rechte Veranstaltung gesehen wird).

Aber genau das tat der Oberösterreicher. Stolz präsentierte er sich im grauen Bundesheer-Anzug – und wurde am Ball sogar vom Fotografen des Standard abgelichtet. Damit drohe dem Abgeordneten jetzt eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 700 Euro, berichtet der Standard.

Auf seiner Facebook-Seite lässt sich Podgorschek von seinen Freunden hingegen feiern, dass er sich der Weisung des Ministers widersetzt habe - und meint: "Wenn die Meinungsfreiheit in Gefahr ist, dann wird Widerstand zur Pflicht".

Christian Hartl


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

2 Kommentare
naturlieb Routinier (81)

Antworten Link Melden 0 am 30.01.2012 18:29

Demokratisch tät ich auch was ich für meine Meinung halte. Darabos ist Zivilist und sollte seine Meinung hinten an halten.

Sunny_Y Veteran (421)

Antworten Link Melden 0 am 30.01.2012 06:55

würde ich weder im Dienst, und schon gar nicht in der Freizeit anziehen wollen.

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel