Podgorschek droht Strafe Politik

FPÖ-Mann in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Elmar Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Elmar Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Podgorschek in Bundesheer-Uniform am WKR-Ball

Der umstrittene Burschenschafter-Ball in der Wiener Hofburg: Auch der oberösterreichische Nationalrat Elmar Podgorschek (FPÖ) aus Ried war dort.

Und genau deswegen könnte ihm jetzt Ärger drohen - von Verteidigungsminister Norbert Darabos. Denn: Der hatte eigens angewiesen, dass kein Bundesheer-Angehöriger (und solcher ist Podgorschek als Hauptmann der Miliz) in Ausgeh-Uniform am Ball erscheinen darf (weil der Ball als rechte Veranstaltung gesehen wird).

Aber genau das tat der Oberösterreicher. Stolz präsentierte er sich im grauen Bundesheer-Anzug – und wurde am Ball sogar vom Fotografen des Standard abgelichtet. Damit drohe dem Abgeordneten jetzt eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 700 Euro, berichtet der Standard.

Auf seiner Facebook-Seite lässt sich Podgorschek von seinen Freunden hingegen feiern, dass er sich der Weisung des Ministers widersetzt habe - und meint: "Wenn die Meinungsfreiheit in Gefahr ist, dann wird Widerstand zur Pflicht".

Christian Hartl


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)