Alle Maßnahmen Politik

So will die Regierung 27 Mrd. Euro sparen!

Michael Spindelegger und Werner Faymann: Das Sparpaket steht

Michael Spindelegger und Werner Faymann: Das Sparpaket steht

Michael Spindelegger und Werner Faymann: Das Sparpaket steht

Michael Spindelegger und Werner Faymann: Das Sparpaket steht

Das Sparpaket steht: Bis 2016 sollen insgesamt 26,5 Milliarden Euro eingespart werden. 7,5 Milliarden daraus kommen aus neuen Steuern.

+++Sparpaket präsentiert: "Die härtesten Wochen meines Lebens" +++

Rund 70 Prozent des Sparpakets entfallen damit auf Sparmaßnahmen, etwa 30 Prozent auf Steuermaßnahmen. Zusatzeinnahmen durch höhere Sozialversicherungsbeiträge sind hier allerdings noch nicht berücksichtigt.

+++ Die neuen Steuern im Überblick +++

Weil das Jahr 2012 bereits angelaufen ist, macht die für heuer eingeplante Sparsumme nur eine vergleichsweise bescheidene halbe Mrd. Euro aus - in den Folgejahren sollen die kumulierten Sparbeträge aber dann kräftig ansteigen (auf über neun Mrd. Euro 2016). Besonders große Sparposten sieht die Regierung bei den Pensionen (7,3 Mrd. Euro) und den Beamten (2,5 Mrd. Euro) vor.

+++ Reaktionen der Opposition auf das Sparpaket +++

Die Länder sollen 5,2 Mrd. Euro an Einsparungen bewältigen (können hier aber auch ihren Anteil an den zusätzlichen Steuereinnahmen anrechnen).

+++ "Weder großer Wurf noch Rohrkrepierer +++


Blättern Sie weiter und sehen Sie, wer wie stark vom Sparpaket betroffen ist:

Weiterlesen: Harte Zeiten für Beamte
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel