Nach Kritik von Fischer Politik

Faymann lenkt bei Sparpaket-Zeitplan ein

Faymann lenkt bei Sparpaket-Zeitplan ein

Werner Faymann und Heinz Fischer sind sich nicht immer einig (© APA)

Werner Faymann und Heinz Fischer
Werner Faymann und Heinz Fischer sind sich nicht immer einig
Nach der heftigen Kritik von Bundespräsident Fischer an der zu raschen Umsetzung des Sparpakets scheint nun auch Bundeskanzler Faymann (SPÖ) einzulenken. Man werde sicher einen Zeitplan finden, der auch dem Präsidenten und seinen Anforderungen Genüge tragen werde, so Faymann gegenüber Ö1.

Zuvor hatte es aus dem Bundeskanzleramt geheißen, dass das planmäßige Inkrafttreten am 1. April nicht gefährdet sei. Vizekanzler Spindelegger (ÖVP) signalisierte hingegen seine Bereitschaft, den Starttermin für das Sparpaket auf Anfang Mai zu verlegen.

Fischer konkretisiert Bedenken
„Es geht ausschließlich darum, für die letzte Phase der Beratung und Verabschiedung des Sparpakets die besten und zweckdienlichen Lösungen zu finden, sonst gar nichts“, sagte Fischer dazu am Donnerstag am Rande seines Besuchs in der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Mehr wollte er zu dem Brief nicht sagen: „Ich möchte im Ausland zu innenpolitischen Fragen nicht Stellung nehmen.“

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
Roellchen Routinier (17)

Antworten Link Melden 0 am 02.03.2012 13:00

Leicht durchschaubar....
Um der ÖVP noch etwas abzuringen.

Weitere Artikel aus Politik

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)