Umfrage macht deutlich: Politik

Ruf nach "neuer Moral“ in der Politik

Ein Skandal jagt den anderen, die Politikverdrossenheit steigt und nimmt demokratiegefährdende Ausmaße an. Eine Mehrheit von 86 Prozent fordert deshalb einen moralischen Neustart in der Politik. Zu diesem Ergebnis kommt eine Karmasin-Umfrage für Heute.

Die Liste der Politiker, denen echte oder vermeintliche Verfehlungen vorgeworfen werden, wird täglich länger. Und die Bürger? Sie wenden sich mit Grauen ab – Wähler werden zu Nichtwählern, das schadet der Demokratie. Gleichzeitig besteht Sehnsucht nach einer neuen Moral in der Politik!

Das ergibt eine Umfrage von Motiv-Forscherin Sophie Karmasin für Heute: "Für 86 Prozent ist es persönlich relevant, dass ein moralischer Neustart in der Politik erfolgt." Vier Prozent sind dagegen, zehn Prozent ist’s egal.

Offenbar hat ÖVP-Chef  Spindeleggers "Verhaltenskodex" mit politisch-moralischen Handlungsanleitungen für seine VP-Mandatare durchaus den Nerv der Menschen getroffen.

Allerdings gilt für alle Parteien derzeit, was schon Philosoph Arthur Schopenhauer (†1860) wusste: "Moral predigen ist leicht, Moral begründen schwer." Konkrete Maßnahmen (Transparenz bei Parteispenden etwa) fehlen, was die Glaubwürdigkeit der Politiker nicht eben fördert …

Erich Nuler


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)