Kein Vertrauen in Gesetz Politik

77 % für Abschaffung von Parteispenden

Eine Hand voll Geld

Der Großteil der Österreicher spricht sich gegen Parteispenden aus

Eine Hand voll Geld

Der Großteil der Österreicher spricht sich gegen Parteispenden aus

77 Prozent der Österreicher sprechen sich für die Abschaffung von Parteispenden aus. Das ergab eine Umfrage des Klagenfurter "Humaninstituts", für die von 7. bis 10. Mai bundesweit 850 Personen befragt wurden. 14 Prozent sind gegen eine Abschaffung.

+++ 530.000 Euro für Parteien - pro Tag! +++

Wenig zuversichtlich zeigten sich die Befragten auch bezüglich einer Verbesserung der Situation durch das von der Regierung geplante Transparenzgesetz. Lediglich 16 Prozent erwarten sich mehr Klarheit in der Parteienfinanzierung, knapp zwei Drittel (64 Prozent) glauben das nicht, ein Fünftel hat keine Meinung dazu.

+++ Regierung beschloss Transparenzpaket +++

81 Prozent (bei der Möglichkeit von Mehrfachnennungen) glauben, dass Spender deshalb Geld geben, weil sie sich dafür Vorteile erwarten. Folgerichtig setzen auch 47 Prozent der Befragten Korruption und Parteispenden in einen direkten Zusammenhang, immerhin 39 Prozent glauben an einen zumindest indirekten Konnex, nur 14 Prozent sehen keine Verbindung dieser beiden Themen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel