Schutz vor Hackern Politik

Innenministerin lässt Cyber-Angriff testen

Sind unsere Kraftwerke vor Hacker-Angriffen aus dem Internet gefeit? Was tun gegen Web-Spione? Wie sicher sind meine Bankdaten? Kann jeder Hobby-Hacker meine Telefonate mithören, auf mein Navigationsgerät im Auto zugreifen? Innenministerin Johanna Mikl-Leitner lässt nun den Schutz vor Cyber-Angriffen testen.

Den Schutz vor (und die Auswirkungen von) solchen Cyber-Angriffen lässt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (VP) nun erstmals testen. Am 12. Juni wird dazu in Kooperation mit dem "Kuratorium Sicheres Österreich" (KSÖ) ein Planspiel abgehalten. IT-Spezialisten, Vertreter von Behörden und Unternehmen "spielen" unter anderem Attacken auf Energieversorger und Banken durch. Entscheidend wird die Frage der Zuständigkeiten sein.

Eine am Dienstag von Mikl-Leitner und dem KSÖ präsentierte "Cyber-Risikoanalyse" zeigt, dass die Frage der Zuständigkeiten - an wendet man sich? - im Fall einer Cyber-Krise völlig unklar sind. Am 28. Juni werden die Ergebnisse bei einem Kongress analysiert.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)