Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Räumung Pizzeria Anarchia | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

10.06.2012

Eklat in Polen

Für diesen Politiker müssen wir uns schämen

E. Tadler

Politiker E. Tadler (© Parlament)

Riesiger Wirbel um einen österreichischen Politiker am Rande der EM in Polen: Vor dem Präsidentenpalast in Warschau stehen stolze Löwenfiguren, die seit Eröffnung der EM polnische Fanschals tragen. Am Wochenende wurden die Statuen mit einer Deutschland-Flagge beschmiert.

Löwe

Die Reste der Schmierereien auf dem Löwen (© pap)

Laut polnischen Medien wurden die Täter kurz festgenommen, einer habe sich gegenüber Beamten mit einem Diplomatenpass ausgewiesen. Angeblich einer der Übeltäter: Der Nationalratsabgeordnete Erich Tadler (wurde 2010 vom BZÖ ausgeschlossen). Er gibt zu, mit einem Dienstpass vor Ort gewesen zu sein, bestreitet aber, den Löwen beschmiert zu haben. Erklärung: Er habe gesehen, wie junge Österreicher die Statue beschmiert hätten. Daraufhin habe er versucht, die Farbe wieder zu entfernen.


News für Heute?


Verwandte Artikel

BZÖ mit nächster Frau in EU-Wahlkampf

Angelika Werthmann Listenzweite

BZÖ mit nächster Frau in EU-Wahlkampf

Stronach zum Abschied: "Ich bin, wie ich bin"

Letzte Rede als Abgeordneter

Stronach zum Abschied: "Ich bin, wie ich bin"

BZÖ könnte bis Herbst das Handtuch werfen

Mögliches Ende der Partei

BZÖ könnte bis Herbst das Handtuch werfen

BZÖ Niederösterreich ist Geschichte

Beschluss nach Sitzung

BZÖ Niederösterreich ist Geschichte

BZÖ warf Stefan Petzner aus der Partei

Grabenkämpfe nach Wahl

BZÖ warf Stefan Petzner aus der Partei

3,6 Prozent: BZÖ fliegt aus dem Parlament

Schwarzer Tag für Josef Bucher

3,6 Prozent: BZÖ fliegt aus dem Parlament

Trodt-Limpl ist neue Kärntner BZÖ-Obfrau

Mit 63,3 Prozent gewählt

Trodt-Limpl ist neue Kärntner BZÖ-Obfrau

Wirbel um Plan zum Abbau der Abgeordenten

30 sek mehr Redezeit pro Kopf

Wirbel um Plan zum Abbau der Abgeordenten


1 Kommentar von unseren Lesern

0

christian196... (623)
11.06.2012 11:07

für politiker schämen
da ist der eine nicht der einzige, wenn ich mir die unfähigkeit und die schleimerei der anderen gegenüber der eu anschaue. unsere herrschaften würden am liebsten den eu-beitrag österreichs mindestens verdoppeln, die österreicher würdens ja gerne bezahlen.


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick