Spindelegger spricht Klartext Politik

"Klare Entscheidung" bei Martinz-Verurteilung

"Klare Entscheidung" bei Martinz-Verurteilung

Michael Spindelegger in Richtung von Josef Martinz: "In der ÖVP gibt es keinen Fall Uwe Scheuch" (© APA)

Spindelegger und Martinz
Michael Spindelegger in Richtung von Josef Martinz: "In der ÖVP gibt es keinen Fall Uwe Scheuch"
Sollte der im Birnbacher-Prozess angeklagte Kärntner ÖVP-Landesparteichef Josef Martinz vom Landesgericht Klagenfurt verurteilt werden, kündigt ÖVP-Obmann Michael Spindelegger eine "klare Entscheidung" an.

"Im Fall einer Verurteilung wird es noch am selben Tag eine klare Entscheidung geben. In der ÖVP gibt es keinen Fall Uwe Scheuch", stellte Spindelegger gegenüber dem Kurier (Freitag-Ausgabe) fest.

Martinz ist in der Causa wegen Untreue angeklagt und wurde am Mittwoch durch ein Geständnis des Villacher Steuerberaters Dietrich Birnbacher schwer belastet. Er blieb jedoch bei seiner Verantwortung und der Aussage, der Verkauf von Landesanteilen der Hypo Alpe-Adria-Bank an die BayernLB sei das beste Geschäft für Kärnten gewesen.

Martinz ist zur Zeit nur noch ÖVP-Parteichef in Kärnten, nachdem er Mitte Jänner überraschend sein Amt als Landesrat wegen der drohenden Anklage zurückgelegt hat.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)