Bilanz zur Sommerpause Politik

U-Ausschuss: 113 Zeugen und 1,3 Millionen Aktenseiten

Freunderlwirtschaft, Postenschacher, Korruption: Seit acht Monaten beschäftigt sich der parlamentarische Untersuchungsausschuss mit der dunklen Vergangenheit der Politik – und 67 Prozent der Österreicher schauen zumindest gelegentlich zu, wie eine Karmasin-Umfrage für "Heute" ergibt (500 Befragte). Jetzt machen die Aufdecker Ferien.

+++ U-Ausschuss verabschiedet sich mit Krach in den Urlaub +++

Für "Heute" hat die Parlamentsdirektion einige Daten zusammengetragen: In 277 Stunden an 42 Sitzungstagen wurden 113 Zeugen 137 Mal einvernommen. Ex-Minister Grasser und Lobbyist Hochegger sagten jeweils vier Mal aus – Rekord!

Schweige-Kaiser ist Lobbyist Mensdorff-Pouilly – keiner hatte sich öfter entschlagen (43 Mal). Mehr als 1,3 Millionen Aktenseiten zu vier Themen mussten die Aufdecker abarbeiten.

Protokolle finden Sie auf: www.parlament.gv.at


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)