Menschenkette vor Landhaus Politik

So demonstrieren 1.000 Kärntner gegen Korruption

So demonstrieren 1.000 Kärntner gegen Korruption

SPÖ-Chef Peter Kaiser während seiner Rede bei der Veranstaltung (© APA)

DEMONSTRATION "MENSCHENKETTE FÜR EINE SAUBERE POLITIK IM LAND" KAISER
SPÖ-Chef Peter Kaiser während seiner Rede bei der Veranstaltung
Rund 1.000 Personen haben nach Polizeischätzungen Donnerstag früh in Klagenfurt rund um das Landhaus bei einer von der SPÖ organisierten "Menschenkette für eine saubere Politik im Land" gegen die aktuellen Kärntner Politik-Skandale demonstriert.

DEMONSTRATION "MENSCHENKETTE FÜR EINE SAUBERE POLITIK IM LAND"
Im Bild: Teilnehmer der Menschenkette
"Wir haben genug von part of the game, Connect und Hypo-Affären", sagte Parteichef Peter Kaiser in einer Rede am Alten Platz. Nach der Demonstration begann um 09.00 Uhr im Klagenfurter Landhaus die letzte Landtagssitzung vor der Sommerpause. Im nahen Landesgericht begann der sechste Prozesstag in der "Causa Birnbacher".

"Wir sind das andere Kärnten, wir lassen uns das nicht mehr gefallen", sagte Kaiser. Mit dem von einer "willfährigen ÖVP" getragenen "System Haider" müsse endlich Schluss sein, so der SPÖ-Politiker. Kaiser bekräftigte zudem seine Forderung nach sofortigen Neuwahlen in Kärnten. Unter den Demonstranten befand sich die gesamte Spitze der Kärntner Sozialdemokraten; unter ihnen etwa auch AK-Präsident Günther Goach sowie Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)