Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

11.08.2012

Narrenfreiheit auf Facebook?

HC Strache mit Tiefschlag gegen Häupl

Der "Schenkelklopfer" auf Straches Facebook.

Der "Schenkelklopfer" auf Straches Facebook. (© Facebook)

BZÖ-Justizsprecher Gerald Grosz hat vor kurzem angedeutet, dass HC Strache mit einem "Sonnenstich" aus dem Ibiza-Urlaub zurückgekehrt sei. Der jüngste Fehltritt des FPÖ-Chefs auf seiner Facebook-Seite könnte sich nun als Wasser auf die Mühlen Grosz' entpuppen. Anstatt klarer politischer Aussagen gibt's auf der Facebook-Seite des freiheitlichen Politikers einen Tiefschlag gegen einen seiner Kontrahenten. Ziel des Angriffs: Wiens Bürgermeister Michael Häupl.

+++ Strache von User auf Facebook bloßgestellt +++

Eine anscheinend von einem Strache-Fan erstellte Fotomontage wurde von Strache auf dessen Facebook-Seite hochgeladen und mit folgenden Worten kommentiert: "Die User sind immer wieder kreativ. Häupl auf Wiener Bädertour :)". Der Kopf von Wiens Bürgermeister wurde in einen Screenshot aus dem Film "Austin Powers 2" hineinmontiert. Ein wahrer "Schenkelklopfer", fanden an die tausend Fans von Herrn Strache und drückten den "Gefällt mir"-Knopf.

Von einem Politiker, der Kritik an sich und seiner Partei oftmals als "mediale Hetze" abgetan hat sowie den Anspruch auf das Amt des Bundeskanzlers stellt, dürfte wohl etwas mehr Seriosität und Anstand erwartet werden. Der "entwaffnende" Smiley am Ende von Straches Beitrag wirft da auch kein besseres Licht auf diese Art von "Humor".

News für Heute?


Verwandte Artikel

FPÖ sagt "Nein" zu Life Ball

SP, Grüne, VP verwundert

FPÖ sagt "Nein" zu Life Ball

Rechnung von McDonald's als Tattoo

Berühmt mit allen Mitteln

Rechnung von McDonald's als Tattoo

Facebookgruppe fordert U7 statt U5

"Damit Wien Wien bleibt"

Facebookgruppe fordert U7 statt U5

Neunjährige (!) wird jüngstes Trinkspiel-Opfer

Nach Biernominierung im Spital

Neunjährige (!) wird jüngstes Trinkspiel-Opfer

Sex-Selfie werden zum gefährlichen Trend

Pikante Bilder im Internet

Sex-Selfie werden zum gefährlichen Trend


4 Kommentare von unseren Lesern

1

unbekannt (118)
13.08.2012 00:00

facebook
sollte es jemanden geben der sich an der facebookseite des hr. strache stösst dann soll einer mal die von anderen politikern lesen oder sonst irgendwelche politische seiten ...da ist das mit bgm .häupl noch harmlos

3

Ricky (421)
11.08.2012 22:10

So ohne ist Häupl auch nicht!!!!!!!!!!
Kann mich noch gut erinnern als er im ORF v.laufender Kamera die Wähler v.FPÖ als ein paar Koffer tituliert hat. Somit hat er 120 000 Wiener beleidigt.

2

mondelfe68 (31)
11.08.2012 15:12

facebook
Nau meingott des is jetzt ka Weltuntergang .Immer dieses Drama "wenn der böse Strache " Des Leben ist eh ernst genug .,und der Hr Häupl ist selber schuld i hab ka mitleid .Er nimmt ja die Bürger auch net ernst , hauptsache er hats tascherl voll , und die Bürger werden ausgebeutet . ( parkpickerl usw. i will gar net alles aufzählen )Viel Spass bei der nächsten Wahl haben auf jeden fall die Bürger .

0

Der_Sternenb... (374)
11.08.2012 18:15

Antwort auf facebook
Als Person d. Öffentlichkeit ist man halt dafür (politisch) verantwortlich, was man wo, wie sagt, schreibt, postet. Genauso wie Mitarbeiter die über FB ihren Chef kritisieren, verunglimpfen u. dafür die "Fristlose" erhalten. Man sollte halt aufpassen u. nicht nur auf "Wählerfang" gehen...


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


TopHeute



QuickKlick