Narrenfreiheit auf Facebook? Politik

HC Strache mit Tiefschlag gegen Häupl

Der "Schenkelklopfer" auf Straches Facebook.

Der "Schenkelklopfer" auf Straches Facebook.

Der "Schenkelklopfer" auf Straches Facebook.

Der "Schenkelklopfer" auf Straches Facebook.

BZÖ-Justizsprecher Gerald Grosz hat vor kurzem angedeutet, dass HC Strache mit einem "Sonnenstich" aus dem Ibiza-Urlaub zurückgekehrt sei. Der jüngste Fehltritt des FPÖ-Chefs auf seiner Facebook-Seite könnte sich nun als Wasser auf die Mühlen Grosz' entpuppen. Anstatt klarer politischer Aussagen gibt's auf der Facebook-Seite des freiheitlichen Politikers einen Tiefschlag gegen einen seiner Kontrahenten. Ziel des Angriffs: Wiens Bürgermeister Michael Häupl.

+++ Strache von User auf Facebook bloßgestellt +++

Eine anscheinend von einem Strache-Fan erstellte Fotomontage wurde von Strache auf dessen Facebook-Seite hochgeladen und mit folgenden Worten kommentiert: "Die User sind immer wieder kreativ. Häupl auf Wiener Bädertour :)". Der Kopf von Wiens Bürgermeister wurde in einen Screenshot aus dem Film "Austin Powers 2" hineinmontiert. Ein wahrer "Schenkelklopfer", fanden an die tausend Fans von Herrn Strache und drückten den "Gefällt mir"-Knopf.

Von einem Politiker, der Kritik an sich und seiner Partei oftmals als "mediale Hetze" abgetan hat sowie den Anspruch auf das Amt des Bundeskanzlers stellt, dürfte wohl etwas mehr Seriosität und Anstand erwartet werden. Der "entwaffnende" Smiley am Ende von Straches Beitrag wirft da auch kein besseres Licht auf diese Art von "Humor".


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)