Umfrageergebnis Politik

Jeder Dritte will sich bei der Wahl rächen!

Kärnten-Skandal, Telekom-Affäre, Causa Buwog, zuletzt die Anklage gegen Ex-ÖVP-Innenminister Ernst Strasser – Österreichs Innenpolitik steckt bis zum Hals im Korruptionssumpf.

Ein Drittel der Wähler hat genug davon und will den Parteien bei der Nationalratswahl (planmäßig im Herbst 2013) die Rechnung präsentieren. Das zeigt eine Karmasin-Umfrage im Auftrag von Heute (500 Befragte, KW 32). Satte 31 Prozent werden demnach aufgrund der Skandale ihr Wahlverhalten ändern. Sechs Prozent resignieren und gehen gar nicht mehr zur Urne, zwölf Prozent werden eine andere Partei wählen. 13 Prozent tendieren zu ganz neuen Kandidaten.

Möglicher Nutznießer: Milliardär Frank Stronach. Der Neo-Politiker könnte der Piratenpartei den Wind aus den Segeln nehmen. Politologe Thomas Hofer: "Stronach hat da derzeit bessere Chancen. Weil er klare Positionen vertritt und Protestwähler der FPÖ abziehen könnte".


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel