Nach Sommergespräch-Eklat Politik

Straches Tante zieht Pfadfinder-Sager zurück

Straches Tante zieht Pfadfinder-Sager zurück

Kann Strache diesen Kampf gewinnen? (© Picturedesk)

Ein braungebrannter Strache wirft mit Vorwürfen um sich.
Aufregung um Straches Tante
Aufregung um einen Sager von HC Straches Tante, aufgund dessen die Pfadfinder die Dame klagen wollten. Jetzt entschuldigt sich Brigitte Schindl für den Sager.

Schindl hatte im Zuge des ORFSommergesprächs mit ihrem Neffen zu den umstrittenen "Wehrsportübungen", die seit Jahren am Ruf von Heinz-Christian Strache kratzen, Stellung genommen und diese mit der Pfadfinderbewegung verglichen: "Und politisch, ich glaub wenn man die Pfadfinder anschaut, da sind oft schlimmere Spiele im Wald gespielt worden."

+++ Straches Sommergespräch-Rache auf Facebook +++


Gegenüber der FPÖ-Presse stellte Straches Tante jetzt klar: "Ich bedaure sehr, dass die Pfadfinder ein im Zuge der ORF-Sommergespräche verkürzt wiedergegebenes Zitat als Angriff auf ihre Organisation missverstehen. Dies stand zu keinem Zeitpunkt in meiner Absicht, da ich die Pfadfinder, stets als anerkannte, honorige, gemeinschaftsstiftende Bewegung kennengelernt habe. "Meine Aussage über die Pfadfinder ziehe ich daher komplett zurück", so Schindl.

Besagter Satz sei im Zuge eines langen Interviews gefallen und aus dem Zusammenhang gerissen bedauerlicherweise missverständlich, so Schindl. Dadurch habe die Aussage in einer Art und Weise interpretiert werden können, in der sie nicht gemeint war. "Die Pfadfinder haben sich um die persönliche Entwicklung zigtausender österreichischer Kinder und Jugendlichen verdient gemacht und diese Leistung ist anzuerkennen", so Schindl.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Politik

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)