Klubklausur Politik

ÖVP rüstet sich für Kampf um Bundesheer

ÖVP Mikl-Leitner Bundesheerbefragung

Rede vor Klub: Ministerin Mikl-Leitner

ÖVP Mikl-Leitner Bundesheerbefragung

Rede vor Klub: Ministerin Mikl-Leitner

Draußen kalter Salzburger Schnürlregen, drinnen hitzige Reden. Die VP-Führungsriege schwor sich bei der Klubklausur in Saalfelden auf Vorwahlkampfzeiten ein. Zentrales Thema: die Wehrpflicht.

Demonstrativ geschlossen besucht die VP-Spitze um Obmann Spindelegger und Innenministerin Mikl-Leitner heute früh Gebirgsjäger in der Anton-Wallner-Kaserne in Saalfelden. "Man darf den Menschen keinen Sand in die Augen streuen, man muss realistisch sein", feuert Mikl-Leitner das Heeres-Duell mit der SPÖ im "Heute"-Gespräch an. "Es gibt immer mehr Katastrophen und Unwetter. Wir brauchen für solche Einsätze Grundwehrdiener."

Berechnungen des Verteidigungsministeriums, wonach 94 Prozent davon nie einen Katastropheneinsatz erleben, spielt sie als "unseriös" herunter. Und so plant die VP den Erhalt der Wehrpflicht: Das Personenkomitee "Pro Wehrpflicht" (u.a. mit Karl Schranz und Toni Pfeffer) soll Stimmung machen. Mit einer "Informationsoffensive" will man die Befragung gewinnen. VP General Rauch: "Wir sind viel unterwegs und stellen uns den Fragen der Bevölkerung."


Peter Reidinger


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel