Zwei Flüchtlinge in Haft

14- und 18-Jährige in deutschem Schwimmbad vergewaltigt

Das Arriba Erlebnisbad in Norderstedt

Das Arriba Erlebnisbad in Norderstedt

Mehr Fakten
Das Arriba Erlebnisbad in Norderstedt

Das Arriba Erlebnisbad in Norderstedt

Im Erlebnisbad Arriba im deutschen Norderstedt sollen zwei Flüchtlinge aus Afghanistan über ein Mädchen und eine junge Frau hergefallen sein. Die beiden Täter befinden sich wegen des dringenden Tatverdachts der Vergewaltigung in Haft. Erinnerungen an den Fall im Wiener Theresienbad um den zehnjährigen Goran R. werden wach.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag. Gegen 17.30 Uhr trafen die beiden Badegäste aus dem Kreis Bad Segeberg im Bereich der Wasserrutsche auf einen Mann und einen Jugendlichen. Die beiden nötigten die Jugendliche und die junge Frau sexuell. Die Opfer verständigten das Sicherheitspersonal.

Die Security-Mitarbeiter hielten zwei Verdächtige im Alter von 34 und 14 Jahren fest, bis die Polizei eintraf. Die beiden Afghanen wurden festgenommen und am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Die beiden Tatverdächtigen sollen ihre Opfer so berührt haben, dass der Tatbestand der Vergewaltigung erfüllt sei, sagte ein Polizeisprecher.

Beide Verdächtigen wurden in Justizvollzugsanstalten untergebracht. Es besteht Flucht- und Wiederholungsgefahr.
Ort des Artikels

Orte: Deutschland

Ihre Meinung

Diskussion: 4 Kommentare