Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Schönste Stewardess- Uniformen

Bewerten Sie selbst!

Schönste Stewardess- Uniformen

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

Wiens neues Wahrzeichen

Hase auf Albertina

Wiens neues Wahrzeichen

30.04.2010

Gorillas im Käfig: Soldaten retten Menschenaffen

Soldaten der UN-Mission haben im Kongo vier Flachlandgorillas gerettet. Die vom Austerben bedrohten Tiere waren von Schmugglern gefangen worden. Die Vereinten Nationen wollen sich verstärkt dem Schutz der Menschenaffen annehmen.

Mitarbeiter der UN-Friedenstruppen im Kongo (Monuc) sind erstmals für bedrohte Gorillas im Einsatz gewesen. Ein Monuc-Sprecher berichtete, vier Flachlandgorillas seien in den vergangenen Tagen von den Blauhelmen aus der ostkongolesischen Stadt Goma per Hubschrauber in ein Naturschutzgebiet im Norden der Provinz Kivu gebracht worden.


"Buschfleisch"
Alle vier Tiere waren aus der Gewalt von Schmugglern befreit worden. Die Affen sollten als "Buschfleisch" auf örtlichen Märkten angeboten werden. Wissenschafter hatten eine Reise auf dem Landweg in der von bürgerkriegsähnlichen Unruhen erschütterten Region als zu gefährlich und traumatisch für die Tiere abgelehnt.


Weitere Transporte geplant
Anfang Juni ist nach UN-Angaben ein zweiter Gorilla-Transport geplant. Dann sollen sechs verwaiste Junggorillas aus dem benachbarten Ruanda in das Naturschutzgebiet geflogen werden. Vor allem die in den Vulkanbergen im Dreiländereck Ruanda-Kongo-Uganda lebenden Berggorillas sind durch Wilderer und die Zerstörung ihres Lebensraumes vom Aussterben bedroht. Weltweit gibt es nur noch etwa 700 freilebende Berggorillas.

APA/red.



News für Heute?


Verwandte Artikel

UNO stellt Vatikan an den Pranger

Mängel beim Kinderschutz

UNO stellt Vatikan an den Pranger

Franzosen wollen Austro- Soldaten in Afrika

Zentralafrikanische Republik

Franzosen wollen Austro- Soldaten in Afrika

Ban Ki-moon: "Bin ein stolzer Wiener"

UNO-Chef ausgezeichnet

Ban Ki-moon: "Bin ein stolzer Wiener"

Weiter Streit bei Syrien-Friedenssuche

USA wollen Flugverbotszone

Weiter Streit bei Syrien-Friedenssuche

Afghanistan bleibt weiter Opium-Land Nummer 1

90% der weltweiten Produktion

Afghanistan bleibt weiter Opium-Land Nummer 1

Alkoholexzesse bei UN-Finanzausschuss

Bei nächtelangen Sitzungen

Alkoholexzesse bei UN-Finanzausschuss

Nordkorea droht Seoul wegen UNO-Sanktionen

"Physischen Gegenmaßnahmen"

Nordkorea droht Seoul wegen UNO-Sanktionen

"For Austria": Spindeleggers großer Auftritt

Österreich-Rede vor der UNO

"For Austria": Spindeleggers großer Auftritt



AktuellHeute

< Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

>

TopHeute


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Wien

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


QuickKlick