Alle Fakten zu:

Längste Sonnenfinsternis des Jahrtausends

Das Spektakel erreichte den Höhepunkt um 8.06 Uhr mitteleuropäischer Zeit und dauerte elf Minuten acht Sekunden. Die Sonnenfinsternis war zunächst im Osten Afrikas zu sehen und begeisterte in der Früh Millionen Menschen auf der arabischen Halbinsel. Danach kamen Indien und Teile Südasiens in den Genuss des Naturschauspiels.

Laut der US-Raumfahrtsbehörde NASA war dies die "längste ringförmige Sonnenfinsternis des dritten Jahrtausend". Bei einer ringförmigen Sonnenfinsternis wird die Sonne nicht vollständig vom Mond verdeckt, es bleibt eine Art "Feuerkranz" sichtbar. Wer nicht mit eigenen Augen dabei war, muss auf den 23. Dezember 3043 warten, um ein ähnlich langes Schauspiel zu sehen.

Die nächste in Österreich sichtbare Sonnenfinsternis findet übrigens erst am 13. Juli 2075 statt. Auch diese wird ringförmig sein.

Ihre Meinung