Alle Verdächtigen polizeibekannt

Offenbar Anschlag in Paris geplant: vier Festnahmen

Paris nach den schrecklichen Anschlägen

Archivbild

Mehr Fakten
Paris nach den schrecklichen Anschlägen

Archivbild

Einem Medienbericht zufolge ist ein Anschlag im Zentrum von Paris vereitelt worden. Vier Verdächtige befinden sich in Polizeigewahrsam und dürfen nun maximal vier Tage festgehalten werden. Wieder einmal hält Frankreich nach den Anschlägen vom 13. November 2015 den Atem an.

Die festgenommenen drei Männer und eine Frau sind laut TV-Sender "TF1" wegen ihrer Zugehörigkeit zum radikalen Islam amtsbekannt. Die Verdächtigen wurden am Mittwoch im 18. Bezirk befragt.

Unter den Befragten sind laut Bericht der bereits bekannte Islamist Youssef E. (28), dessen Begleiterin und zwei französische Brüder türkischer Herkunft. Youssef E. war im März 2014 zu fünf Jahren Haft verurteilt und im Oktober 2015 aus dem Gefängnis in Fresnes entlassen worden. Am 29. Februar 2016 war er zudem unter Hausarrest gestellt worden.

Der französische Geheimdienst geht davon aus, dass die vier Verdächtigen eine große Bedrohung darstellen. Mindestens eine Person soll ein Attentat in Paris geplant haben. Ermittler stellten eine Kalaschnikow-Kartusche, eine Schreckschusspistole, Daten und USB-Sticks und einen Tresor sicher.

Ihre Meinung