Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

04.09.2011

Pinguin "Happy Feet" per Rutsche wieder frei

Happy End für "Happy Feet"! Der in Neuseeland gestrandete Kaiserpinguin wurde am Sonntag wieder zurück ins Meer gelassen. Das nach dem Pinguin-Animationsfilm "Happy Feet" benannte Tier hatte irrtümlich Sand gefressen, wäre daran fast verendet, konnte aber nach mehreren medizinischen Eingriffen und einer Fischshake-Diät wieder aufgepäppelt werden.

Happy Feet

Happy Feet war die Rutsche nicht ganz geheuer (© Reuters)

Jetzt ist "Happy Feet" wieder ganz auf sich allein gestellt. Das Forschungsschiff "Tangaroa“ ließ den im Juni gestrandeten Pinguin in antarktischen Gewässern frei. Die restlichen 2000 Kilometer in seine Heimat muss der neuseeländische Medienstar nun selbst zurücklegen.

"Unbeschreibliches Gefühl"
"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl zu sehen, wenn ein Patient endlich freigelassen wird“, erklärte die Tierärztin Lisa Argilla, die "Happy Feet" seit seinem Auffinden in Neuseeland im Juni behandelt hatte. Wegen der rauen See wurde er auf einer eigens für ihn gebauten Rutsche hinterrücks ins Wasser befördert. Sobald er im Wasser gewesen sei, sei er abgetaucht, schildert Argilla.

GPS-Signal verfolgen
Da der Pinguin mit einem satellitengestützten Ortungssystem ausgestattet wurde, können Wissenschaftler und Pinguin-Fans seine Reise unter anderem auf der Website nzemperor.com mitverfolgen.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Mit Satelliten auf Pinguin-Jagd

Neue Kolonien entdeckt

Mit Satelliten auf Pinguin-Jagd

Pinguin-Experte:\n"Happy Feet" ist am Leben

Pinguin-Experte: "Happy Feet" ist am Leben

Neuseeland gewährt nun Klima-Flüchtlingen Asyl

Inselstaat droht zu versinken

Neuseeland gewährt nun Klima-Flüchtlingen Asyl

Diese Senioren tanzen "happy" durchs Leben

Cooles Pharrell Williams Cover

Diese Senioren tanzen "happy" durchs Leben

Hier lässt sich Rihanna unter Schmerzen "nageln"

Taditionelles "Ta moko"-Tattoo

Hier lässt sich Rihanna unter Schmerzen "nageln"

Mann nach Sturz aus 15. Stock meint: bin "Idiot"

Kletterte betrunken auf Balkon

Mann nach Sturz aus 15. Stock meint: bin "Idiot"

Betrunkener Brite überlebte Sturz aus 15. Stock

Schlüssel zu Wohnung vergessen

Betrunkener Brite überlebte Sturz aus 15. Stock

Neuseeland: Prinz George startet 3-wöchige Reise

Mit Prinz William & Herzogin Kate

Neuseeland: Prinz George startet 3-wöchige Reise

Unterirdischen See in 4 Km Tiefe erreicht

Nach 30 Jahren Bohrarbeiten

Unterirdischen See in 4 Km Tiefe erreicht

Mann starb bei Hai-Attacke in Neuseeland

Polizei knallte Raubfisch ab

Mann starb bei Hai-Attacke in Neuseeland

Neuseeland baut sich "Hundertwasser-Dorf"

Österreichs Architekturlegende

Neuseeland baut sich "Hundertwasser-Dorf"



AktuellHeute

< Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

>

TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


QuickKlick