Alle Fakten zu:
Gerüchte um Trump-Sexvideo

Twitter-Nutzer stürzen sich auf #GoldenShowers

Trump-Thumb

Nichts ist bewiesen - doch dass Donald Trump russische Prostituierte angeblich zu pikanten Spielchen gedrängt hat, ist Wasser auf die Twitter-Mühlen.

Die Berichte über kompromittierendes Material, das der russische Geheimdienst über Donald Trump gesammelt haben soll, schlägt auch in den sozialen Medien Wellen. Besonders hoch steht derzeit der Hashtag #GoldenShowers im Kurs. Er spielt darauf an, dass der designierte US-Präsident russische Prostituierte im Jahr 2013 dazu gebracht haben soll, vor seinen Augen zu urinieren.
Buzzfeed hat das Dokument mit den Vorwürfen gegen Trump veröffentlicht. Das amerikanische Portal betont jedoch, dass die Fakten nicht verifiziert werden konnten.
Trotzdem geht #GoldenShowers auf Twitter bereits durch die Decke, wie folgende Tweets zeigen.
 
 

Personen: Donald Trump
Orte: USA

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare