Welt

US-Kidnapper auch Prostituierten-Mörder?

Phillip Garrido und seiner Ehefrau Nancy werden unter anderem Entführung, Vergewaltigung und Freiheitsberaubung vorgeworfen. Garrido, der in der Nachbarschaft den Ruf eines religiösen Fanatikers hatte, soll 1991 die damals 11-jährige Jayce Lee Dugard entführt, über 18 Jahre hinweg missbraucht und mit ihr zwei Kinder gezeugt haben.

“Nicht schuldig“
Obwohl alle Indizien bislang gegen den 58-Jährigen und seine 54-jährige Gattin sprechen, plädierte das Ehepaar vor dem Gericht im Bezirk El Dorado auf "nicht schuldig".

Sie äußerten sich in der Anhörung allerdings nicht selbst zu den Vorwürfen, sondern ließen die Erklärung durch ihre Pflichtverteidiger verlesen. Während Nancy Garrido bei der Anhörung unentwegt weinte, zeigte ihr Mann keine Regung. Die Anklageschrift umfasst nach Angaben der Justiz insgesamt 29 Punkte. Eine zweite Anhörung ist für den 14. September angesetzt.

Zehn Prostituierte ermordet?
Garrido steht nun allerdings auch unter Verdacht, mehrere Morde begangen zu haben. Gegen den 58-Jährigen werde auch im Zusammenhang mit ungeklärten Morden an zehn Prostituierten ermittelt, berichtete die Zeitung The Sacramento Bay unter Berufung auf Polizeiangaben. Die Leichen der Frauen seien zwischen 1998 und 1999 in einem Industriegebiet gefunden worden, in dem Garrido gearbeitet hatte.

Polizeischlamperei 2006
Unterdessen gestand der örtliche Sheriff, Warren E. Rupf, Fehler ein. Einem Hinweis aus der Nachbarschaft Garridos im Jahr 2006 ging man nur halbherzig nach. Damals hatte die Polizei einen Anruf von Nachbarn bekommen, dass im Hinterhof des polizeibekannten Sexualstraftäters Kinder in Zelten lebten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel