Leiche derweil im Auto Welt

Mann soff auf Kosten toten Freundes

Robert Young

Robert Young vor Gericht

Robert Young

Robert Young vor Gericht

So wenig Respekt vor einem Menschen: Robert Young fand seinen Freund tot, packte ihn auf den Rücksitz seines Autos und betrank sich auf Kosten des Toten. Am Montag stand er in den USA dafür vor Gericht. Er hatte angenommen, sein Freund Jeffrey Jarrett sei "nur betrunken" und "ohnmächtig" gewesen, gab er an.

Die Sauftour begann, als Young Jarrett zu Hause besuchte. Schon da reagierte er nicht mehr. Statt Hilfe zu rufen, holte sich Young die Hilfe von Freund Mark Rubinson: Sie legten den Körper in ein Auto und machten sich einen feuchfröhlichen Abend auf Kosten des Toten, die Getränke bezahlte natürlich seine Kreditkarte. Am Ende des Abends "fiel ihnen auf", dass Young tot war und sie brachten ihn zurück in sein Bett. Bevor sie aber die Polizei informierten, hoben sie mit seiner Kreditkarte noch 400 Dollar vom Bankomaten ab.

Ihnen wird Identitätsdiebstahl und Missbrauch einer Leiche vorgeworfen. Der Prozess wurde auf 3. November vertagt.




PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel