Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neue ÖVP-Gesichter | Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

Fünf Mythen über Ernährung

Wahrheit über Schnaps & Co

Fünf Mythen über Ernährung

Details zur Brangelina-Hochzeit

Kinder spielten wichtige Rolle

Details zur Brangelina-Hochzeit

So sahen die Promis als Kinder

Retro-Alarm

So sahen die Promis als Kinder

25.10.2011

30.000 Menschen fliehen

Bei Bangkok ist ein Damm gebrochen!

Evakuierte in Bangkok

Evakuierte in den Wassermassen Bangkoks (© Damir Sagolj / Reuters)

Alarm für 30.000 Menschen bei Bangkok: Rund 35 Kilometer nördlich der thailändischen Hauptstadt hat das Hochwasser am Dienstag einen wichtigen Damm zerstört. Jetzt bedroht eine Flutwelle die Bewohner.

Die Einwohner südlich der gebrochenen Barriere wurden aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen. Der Umgebung des alten Don-Mueang-Flughafens drohe eine bis zu eineinhalb Meter hohe Flutwelle, sagte der Direktor des Krisenzentrums, Justizminister Pracha Promnok. Die Armee stehe mit Lastwagen bereit, um den rund 30.000 betroffenen Menschen bei der Flucht zu helfen.
Thailand Karte

(© stepmap.de)


Thailands Hauptstadt bedroht
Auch am Raphipat-Kanal zwischen der schwer überschwemmten alten Königsstadt Ayutthaya und Bangkok haben die Fluten die Deiche aufgeweicht. Damit schwappten zusätzlich Unmengen Wasser in Richtung der Millionen-Metropole. Laut  Krisenzentrum hatten aufgebrachte Anrainer die Dämme zum Teil mit Absicht eingerissen. Sie glauben, dass die Barrieren nur Bangkok schützen und verhindern, dass das Wasser aus ihren überschwemmten Gebieten schneller abfließt. Für Mittwoch sei mit neuen "schweren Überschwemmungen" zu rechnen, verkündete das Krisenzentrum der Regierung.

Rekord-Pegelstände
Die Pegelstände des Flusses Chao Phraya, der durch die dicht besiedelte westliche Innenstadt Bangkoks fließt, erreichten fast Rekordhöhe. Das Hochwasser blieb aber zunächst unterhalb der 2,50 Meter hohen Dammoberkante, sagte Gouverneur Sukhumbhand Paribatra. Auch in der Nähe des Königspalastes waren die Straßen trocken, berichtete der Besitzer des Arun-Residence-Hotels, das direkt am Wasser liegt.

Schulferien verlängert
Nach einer Sondersitzung des Kabinetts ordnete Justizminister Pracha Promnog als Leiter des Krisenstabs die Schließung aller Regierungsgebäude und Institutionen des öffentlichen Dienstes ab Donnerstag bis einschließlich kommenden Montag an. Die Schulferien wurden bis 15. November verlängert. Private Unternehmen mit Ausnahme der Lebensmittelhersteller wurden gebeten, ihre Angestellten auf Wunsch freizustellen.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Alarmstufe Rot für Bangkok

Hochwasser steigt weiter

Alarmstufe Rot für Bangkok

Mit extremen Mitteln gegen die Flut

Hochwasser in Bangkok

Mit extremen Mitteln gegen die Flut

Thailand will neue Hauptstadt gründen

Bangkok droht Untergang

Thailand will neue Hauptstadt gründen

Hochwasser rückt Bangkok näher

Hauptstadt Thailands

Hochwasser rückt Bangkok näher

General von König als Regierungschef angelobt

Rasche Neuwahlen in Thailand

General von König als Regierungschef angelobt

Thailand: Yingluck von Militär festgenommen

"Dinge gehören organisiert"

Thailand: Yingluck von Militär festgenommen

Armee verkündet Putsch in Thailand

Chaos im Urlaubsparadies

Armee verkündet Putsch in Thailand

Bangkoks Westen komplett überflutet

Hochwasser in Thailand

Bangkoks Westen komplett überflutet

Thailand: Armeechef droht mit offener Gewalt

Eskalation im Urlaubsparadies

Thailand: Armeechef droht mit offener Gewalt

Bangkok: Marsch auf die Ministerien

Kampf gegen Regierung

Bangkok: Marsch auf die Ministerien

Unbekannter erschoss Protester in Thailand

Auf Demonstranten gefeuert

Unbekannter erschoss Protester in Thailand

Ultimatum an Thailands Regierungschefin

Proteste mit Todesopfern

Ultimatum an Thailands Regierungschefin

Bangkok wird zum Riesen-Campingplatz

Proteste gegen Regierung

Bangkok wird zum Riesen-Campingplatz

Regierungsgegner stürmen Ministerien

Eskalation in Thailand

Regierungsgegner stürmen Ministerien

Angst vor den Fluten im Urlaubsparadies

Überschwemmung in Bangkok

Angst vor den Fluten im Urlaubsparadies

Wasser und Schaum überfluten Australien

Verwüstungen, mehrere Tote

Wasser und Schaum überfluten Australien


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute