Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

26.10.2011

Exklusiv aus Bangkok

Österreicher in der bedrohten Stadt

Thailand Überschwemmungen

(© Reuters)

In Bangkok fürchten sich die Menschen vor den Fluten, die über den Fluss Chao Phraya vom Überschwemmten Norden Richtung Golf von Thailand fließen. Mitten im Chaos sitzen zwei Österreicher, die seit Jahren in und um Bangkok arbeiten und leben. Heute.at schilderten sie, wie sie die Lage in Thailands Hauptstadt einschätzen.

Haik-Georg Zarian

Haik-Georg Zarian hat eine Fabrik 15 Kilometer nördlich von Bangkok (© privat)

Haik-Georg Zarian betreibt eine Goldschmiede-Fabrik etwa 15 Kilometer nördlich der Hauptstadt mit zirka 300 Arbeitern.

"Das Wasser steht jetzt etwa 15 km von meiner Fabrik entfernt. Wir haben die Eingänge mit Sandsäcken versehen. Etwa die Hälfte meiner Fabriksarbeiter sind vom Hochwasser betroffen. Ihre Hütten stehen unter Wasser. Ein Arbeiter hat mir erst kürzlich stolz sein neues Auto gezeigt. Als er zu seinen Eltern im Norden gefahren ist, blieb er in einem riesigen Wasserloch stecken. Das Auto war hin. Ich habe einen Fonds eingerichtet für die Betroffenen in meiner Fabrik.
 
Der Chao Phraya, das ist der große Fluss, der durch die Hauptstadt fließt, wird schon demnächst über die Ufer treten. Laut Behörden droht eine Überschwemmung in den nächsten 5 Tagen. Allerdings nur an den Gebieten, die am Fluss liegen.
 
Die Leute in Bangkok sind total hysterisch. Alle besorgen sich Boote, mauern ihre Häuser zu, verbarrikadieren sich. Aber Bangkok liegt 2,5 Meter über dem Meeresspiegel."

Franz Dobesberger

Franz Dobesberger besitzt ein Resebüro in Bangkok (© Privat)

Franz Dobesberger betreibt ein Reisebüro im Zentrum Bangkoks. Diese Gegend gilt als die sicherste der Stadt.

"Schon am Dienstag gegen 15.00 Uhr (Ortszeit, Anm.) erreichte das Wasser die Gegend am Fluss, wo die Luxushotels stehen." Diese Gegend wurde als sicher eingestuft. "Im Industriegebiet ist es besonders schlimm." Dort stehe alles unter Wasser, meint Dobesberger. "In Zentral-Bangkok ist noch kein Wasser", gibt er Entwarnung für "seinen" Teil der Stadt.
 


News für Heute?


Verwandte Artikel

Alarmstufe Rot für Bangkok

Hochwasser steigt weiter

Alarmstufe Rot für Bangkok

Bei Bangkok ist ein Damm gebrochen!

30.000 Menschen fliehen

Bei Bangkok ist ein Damm gebrochen!

Mit extremen Mitteln gegen die Flut

Hochwasser in Bangkok

Mit extremen Mitteln gegen die Flut

General von König als Regierungschef angelobt

Rasche Neuwahlen in Thailand

General von König als Regierungschef angelobt

Thailand: Yingluck von Militär festgenommen

"Dinge gehören organisiert"

Thailand: Yingluck von Militär festgenommen

Armee verkündet Putsch in Thailand

Chaos im Urlaubsparadies

Armee verkündet Putsch in Thailand

Thailand will neue Hauptstadt gründen

Bangkok droht Untergang

Thailand will neue Hauptstadt gründen

Hochwasser rückt Bangkok näher

Hauptstadt Thailands

Hochwasser rückt Bangkok näher

Thailand: Armeechef droht mit offener Gewalt

Eskalation im Urlaubsparadies

Thailand: Armeechef droht mit offener Gewalt

Bangkok: Marsch auf die Ministerien

Kampf gegen Regierung

Bangkok: Marsch auf die Ministerien

Unbekannter erschoss Protester in Thailand

Auf Demonstranten gefeuert

Unbekannter erschoss Protester in Thailand

Ultimatum an Thailands Regierungschefin

Proteste mit Todesopfern

Ultimatum an Thailands Regierungschefin

Bangkok wird zum Riesen-Campingplatz

Proteste gegen Regierung

Bangkok wird zum Riesen-Campingplatz

Regierungsgegner stürmen Ministerien

Eskalation in Thailand

Regierungsgegner stürmen Ministerien

Angst vor den Fluten im Urlaubsparadies

Überschwemmung in Bangkok

Angst vor den Fluten im Urlaubsparadies

Bangkoks Westen komplett überflutet

Hochwasser in Thailand

Bangkoks Westen komplett überflutet

Thailand-Touristen werden brutal abgezockt

Überteuerte Drinks und Tickets

Thailand-Touristen werden brutal abgezockt


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute