Im Berliner Bethanien Welt

Verletzte bei Brand in Kunstzentrum

Das Berliner Künstlerhaus Bethanien

Das Berliner Künstlerhaus Bethanien

Bei einem Großbrand im Berliner Künstlerhaus Bethanien sind am Sonntag 14 Menschen verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, seien 26 Menschen aus den Flammen gerettet worden.

Zwei Menschen seien gar in Panik aus dem Fenster des ersten Stocks gesprungen, um sich vor den Flammen in Sicherheit zu bringen. Sie erlitten dabei schwere Verletzungen, darunter mehrere Knochenbrüche, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte.

Zwölf Menschen wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Das Feuer war nach Angaben der Feuerwehr im Keller und im Treppenhaus ausgebrochen. Zu einer möglichen Brandursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. Es sei aber ungewöhnlich, dass ein Feuer an mehreren Stellen zeitgleich ausbreche.

Deswegen prüfe die Kriminalpolizei, ob es sich um Brandstiftung handeln könne. 120 Einsatzkräfte waren vor Ort, der Brand war gegen 8.50 Uhr unter Kontrolle.

Die Schäden im Haus sind nach Angaben der Feuerwehr so groß, dass die Bewohner in anderen Wohnungen untergebracht werden müssen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel