Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

07.01.2012

Geschmacklose Reklame

Fitnesscenter schockt mit Auschwitz-Werbung

Fitnesscenter Ausschwitz

Die geschmacklose Werbung des Fitnbesscenters (© Screenshot Facebook)

Für Empörung sorgt die Werbung eines Fitnesscenters in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate). Mit dem Slogan "Kiss Your Calories Goodbye" ("Küss deine Kalorien zum Abschied") wird ein Schwarz-Weiß-Foto des Konzentrationslagers Auschwitz gezeigt, in dem 1,3 Millionen Menschen den Tod fanden.

Erst versuchte der Gründer des Fitnesscenters laut der Zeitung The National zu beschwichtigen, doch auch dies sorgte wiederum für einen Skandal. Das Foto wurde benutzt, weil das Training im Fitnessstudio wie ein "Kalorien-Konzentrationslager" sei, erklärte Phil Parkinson. Wie auch das Foto selbst löste die Meldung eine wahre Flut an Beschwerden im Internet aus.

Schließlich zog Parkinson die Konsequenzen, entließ den verantwortlichen Werbestrategen und entschuldigte sich. "Es tut mir leid, wenn ich jemanden beleidigt habe. Das war nicht meine Absicht. Unser Kreativ-Team hat völlig daneben gelegen", erklärte der Gründer. Das Foto wurde mittlerweile entfernt, andere sollen geprüft werden - etwa ein Foto von eine Toilette voll Fäkalien mit dem Titel "Bootcamp".

News für Heute?


Verwandte Artikel

Provokanter Clip mit Mercedes und Hitler

Autohersteller verärgert

Provokanter Clip mit Mercedes und Hitler

Älteste KZ-Überlebende mit 110 gestorben

Doku für Oscar nominiert

Älteste KZ-Überlebende mit 110 gestorben

Radio: Werbung mit Afro-Häupl

Prohaska wäre neidisch

Radio: Werbung mit Afro-Häupl

Wirbel um Hausverkauf durch die MA 69

Bezirkschefin ist entzürnt

Wirbel um Hausverkauf durch die MA 69

Unglaublicher Rassismus-Skandal in der NBA

Auch Obama ist erschüttert

Unglaublicher Rassismus-Skandal in der NBA

Rätsel um duftende U-Bahn geklärt

Werbeaktion am Stephansplatz

Rätsel um duftende U-Bahn geklärt

Nach Auschwitz: Bruder- Suche über Facebook

KZ-Tätowierung einziges Indiz

Nach Auschwitz: Bruder- Suche über Facebook

Sarkozy von eigenem Berater abgehört

Heimliche Tonaufnahmen

Sarkozy von eigenem Berater abgehört


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute