Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

So heikel sind Stars beim Essen

Promi-Extrawürste

So heikel sind Stars beim Essen

So geht Grey´s Anatomy weiter

Achtung: Spoiler

So geht Grey´s Anatomy weiter

Foodblogs: Coolste Websites

Virtuelle Küche im Netz

Foodblogs: Coolste Websites

28.02.2012

Laut Wikileaks

Chavez hat nur noch zwei Jahre zu leben

Hugo Chavez

Um die Gesundheit des venezolanischen Präsidenten ist es schlecht bestellt (© Reuters)

Die Transparenz-Aktivisten von Wikileaks haben laut lateinamerikanischen Presseberichten herausgefunden, dass die Ärzte von Hugo Chavez dem venezolanischen Präsidenten nur noch maximal zwei Jahren an Lebenszeit einräumen.

Die Internet-Enthüllungsplattform habe den Mailverkehr zwischen kubanischen und russischen Mediziner anlysiert, die den 57-Jährigen wegen seiner Krebserkrankung behandeln. Chavez war am Wochenende auf Kuba eingetroffen, um sich neuerlich einer Operation wegen eines Tumors zu unterziehen.

Chavez selbst spricht von einem Geschwür von etwa zwei Zentimetern Durchmesser gesprochen und nicht ausgeschlossen, dass es sich um einen bösartigen Tumor handeln könnte. Im Juni 2011 war ihm auf Kuba ein Krebsgeschwür in der Bauchgegend entfernt worden. Der neue Tumor war vor einer Woche bei einer Untersuchung ebenfalls in Havanna festgestellt worden.

Laut den Medienberichten hatten die russischen Ärzte in den E-Mails auch den Standard der medizinischen Einrichtungen auf Kuba kritisiert und ihren Kollegen vorgeworfen, bei der ersten Operation vor eineinhalb Jahren Fehler gemacht zu haben.

Daher würden die russischen Mediziner die Lebenserwartung von Chavez auch bei maximal einem Jahr ansetzen. Die Kubaner seien mit einer Einschätzung von zwei Jahren nur unwesentlich optimistischer. Der seit 13 Jahren amtierende Präsident Venezuelas will am 7. Oktober wieder bei der Wahl des Staatsoberhaupts kandidieren. Er hatte sich nach mehreren Chemotherapien im vergangenen Oktober für geheilt erklärt.

Auch jetzt verstömt der Linksnationalist noch Zuversicht: "Ich bin voller Glaube, Liebe und Hoffnung. Ich bin sicher, dass wir diese Widrigkeit, so wie viele andere auch, besiegen werden."

APA

News für Heute?


Verwandte Artikel

Todkranker heiratet am Sterbebett große Liebe

Youtube-Hit rührt zu Tränen

Todkranker heiratet am Sterbebett große Liebe

Krebs: Die schwarze Gefahr

Tumore früh erkennen

Krebs: Die schwarze Gefahr

Penn und Stone trauern um US-Feind Chavez

Hollywood-Größen bewegt

Penn und Stone trauern um US-Feind Chavez

Der Tumor im Fadenkreuz!

Zielgerichtete Therapie

Der Tumor im Fadenkreuz!

Vieltelefonierer haben stark erhöhtes Krebsrisiko

Handys schädlicher als gedacht

Vieltelefonierer haben stark erhöhtes Krebsrisiko

Tanzwütige zeigten vollen Einsatz

Da glühten die Füße!

Tanzwütige zeigten vollen Einsatz

Betis-Spieler Roque erlag Krebsleiden

Wurde nur 23 Jahre alt

Betis-Spieler Roque erlag Krebsleiden

HPV-Impfung: Hunderte Krebsfälle vermeidbar

Gratis Impfung ab Februar 2014

HPV-Impfung: Hunderte Krebsfälle vermeidbar

Klagen nach Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs

18-Jährige bekam Multiples Sklerose

Klagen nach Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs

Überlebende von Krebs werden schnell krank

Häufig chronische Krankheiten

Überlebende von Krebs werden schnell krank

826 Patientinnen nun in Krebs-Angst

Gynäkologin pfuschte

826 Patientinnen nun in Krebs-Angst


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute