Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

22.03.2012

Tödlicher Busunfall

Trauriger Abschied von verunglückten Kindern

Mit einem Gottesdienst in einer Kirche in Löwen hat Belgien von sieben Kindern Abschied genommen, die bei dem Busunfall in der Schweiz ums Leben gekommen waren.

König Albert II. und seine Frau Paola sowie Regierungschef Elio Di Rupo waren dabei, als Angehörige sich vor den weißen Kindersärgen mit ihren Botschaften direkt an die Todesopfer wandten und an sie erinnerten.

+++ Das tragische Online-Tagebuch der Schulklasse +++


"Der Tag des Unfalls war der Deines Geburtstags. Deine Geschenke waren schon fertig und lagen auf dem Tisch", sagte eine Mutter.

Tausende Trauernde
Der König und seine Frau schüttelten die Hände der Angehörigen, bei dem Unfall verletzte Klassenkameraden stellten Kerzen auf die Särge. Vor der katholischen Kirche, der ältesten in Löwen, hatten sich tausende Menschen versammelt, um den Opfern das letzte Geleit zu geben. Die sieben Kinder im Alter von etwa zwölf Jahren waren im Löwener Stadtteil Heverlee in die Schule gegangen. Die zwei ebenfalls ums Leben gekommenen Betreuer der Schüler sollten in aller Stille beigesetzt werden.

Bereits am Mittwoch war im nordflämischen Lommel eine Zeremonie für jene Opfer des Busunglücks abgehalten worden, die von dort stammten. Im Unterschied zu Löwen fand sie nicht in einem Gotteshaus, sondern in einer Mehrzweckhalle mit 5.000 Plätzen statt.

Letzte drei Kinder kommen heim
Der Bus war am Dienstagabend vergangener Woche in einem Autobahntunnel im Schweizer Wallis verunglückt. Die zwei Schulklassen waren auf der Rückreise von einer Skifreizeit. Der Bus kam aus weiterhin ungeklärter Ursache von der Fahrspur ab und prallte frontal gegen eine Betonmauer.

Von den 52 Insassen wurden 28 getötet, darunter 22 Kinder. Alle 24 weiteren Kinder wurden verletzt. Die letzten drei von ihnen, die noch in der Schweiz behandelt wurden, sollten nach Angaben des belgischen Gesundheitsministeriums am Donnerstag in die Heimat gebracht werden.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Dalai Lama, Lagerfeld und Iggy Pop gefoltert

Amnesty International-Plakate

Dalai Lama, Lagerfeld und Iggy Pop gefoltert

Belgische Kronprinzessin (12!) bekam Drohbrief

Unbekannter plant Entführung

Belgische Kronprinzessin (12!) bekam Drohbrief

Stars strömen zu Peaches Geldofs Begräbnis

Selbe Kirche wie bei Mutter

Stars strömen zu Peaches Geldofs Begräbnis

G7 wollen künftig ohne Putins Gas auskommen

Gipfeltreffen ohne Russland

G7 wollen künftig ohne Putins Gas auskommen

Sowjetische Raumkapsel unter dem Hammer

Von High-Tech zu High-Price

Sowjetische Raumkapsel unter dem Hammer

Das ist das zukünftige belgische Königspaar!

Prinz Philippe & Prinzessin Mathilde

Das ist das zukünftige belgische Königspaar!

EU weitet Sanktionen gegen Russland aus

Halbe Milliarde Euro für Ukraine

EU weitet Sanktionen gegen Russland aus

Unfall verwandelte Bus in Sonderwagen

Crash beim Stadion Center

Unfall verwandelte Bus in Sonderwagen

David Cameron bleibt weiter gegen Juncker

Schließt Meinungsänderung aus

David Cameron bleibt weiter gegen Juncker

Auto fast zwischen Lkw und Linienbus zermalmt

Auffahrunfall in Gunskirchen

Auto fast zwischen Lkw und Linienbus zermalmt


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute