Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Räumung Pizzeria Anarchia | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Der ärgste Sci-Fi-Horror

Bildergalerie

Der ärgste Sci-Fi-Horror

Ätzende Quallen: Was hilft?

Experteninterview

Ätzende Quallen: Was hilft?

TV-Serien der 80er im Kino

Die besten Adaptionen

TV-Serien der 80er im Kino

28.03.2012

Wirbel um Medwedews Katze

"First Cat" Russlands ist eine Ente

"First Cat" Katze Dorofej "Dmitri Medwedew"

Russlands "First Cat" Dorofei sorgte für Wirbel (© APA)

In Russland ist schon Sommerloch: Stundenlang wurde die angeblich verschwundene "First Cat" Dorofej fieberhaft von der Polizei gesucht - bis Kremlchef Dmitri Medwedew Entwarnung gab. 

"Diese Katze ist wohl eher eine Zeitungsente", sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Russlands Staatschef gab schließlich persönlich Entwarnung: "Aus Dorofejs Umfeld verlautete, dass er nirgendwohin verschwand. Aber danke für die Anteilnahme!", schrieb Medwedew von einem Besuch in Indien im Kurznachrichtendienst Twitter.

+++ Silvio Berlusconi macht mit Putin einen drauf +++


Die Nachricht vom angeblichen Verschwinden des sieben Jahre alten Tiers hatte sich in Windeseile im russischen Internet verbreitet. "Fast unter jedem Busch" suche die Polizei den 1.000 Dollar teuren Präsidentenkater der Rasse Neva Masquarade, hieß es.

Dorofej (deutsch: Dorotheus) hatte es bereits zu einiger Berühmtheit gebracht, als er sich einmal mit der Katze des sowjetischen Ex-Präsidenten Michail Gorbatschow balgte.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Petro Poroschenko hat Plan B in der Tasche

Statt Friedensgesprächen

Petro Poroschenko hat Plan B in der Tasche

Pussy Riot: "Menschen am Rande des Todes"

In russischen Straflagern

Pussy Riot: "Menschen am Rande des Todes"

Pussy-Riot-Aktivistinnen wieder in Freiheit

Putin-Kritikerinnen begnadigt

Pussy-Riot-Aktivistinnen wieder in Freiheit

Chodorkowski soll noch immer reich sein

Nach 10 Jahren Straflager

Chodorkowski soll noch immer reich sein

Behörde warnt McKellen vor Russland-Reise

Wegen Anti-Schwulen-Gesetz

Behörde warnt McKellen vor Russland-Reise

Timoschenko möchte "Bastard in Kopf schießen"

Wirbel um abgehörtes Telefonat

Timoschenko möchte "Bastard in Kopf schießen"


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute