Partygirl im Mutterglück Welt

Erstes Foto von Rubys Baby veröffentlicht

Erstes Foto von Rubys Baby veröffentlicht

Ruby mit ihrer Tochter Sofia Aida (© Ruby Rubacuori)

Ruby mit ihrer Tochter Sofia Aida NICHT VERWENDEN!!!!
Ruby mit ihrer Tochter Sofia Aida
Von sich selbst sagt Ruby Rubacuori, sie sei "ein ganz normales Mädchen". Internationale Schlagzeilen machte die 19-jährige Marokkanerin jedoch mit ihrer angeblichen Affäre zu Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi, ihrer Arbeit als "Showtänzerin" und Gewalttätigkeiten in ihrer Vergangenheit. Dabei ging gänzlich das Mutterglück mit Tochter Sofia Aida unter.

Ruby

Karima El Mahroug
Karima El Mahroug - besser bekannt unter ihrem Spitznamen Ruby
"Ruby Rubacuori" (Ruby Herzensbrecherin) lässt sich die junge Frau nennen, die in Wirklichkeit Karima el-Marough heißt. Die mit vollen Kurven gesegnete Heimausreißerin und Nachtclubtänzerin ist in wenigen Monaten vom Pass-losen Teenage-Partygirl zur Frau mutiert, die Berlusconi, seines Zeichens Ex-Regierungschef und Milliardär, wegen Amtsmissbrauchs und Sex mit einer minderjährigen Prostituierten vor Gericht brachte.

+++ Ruby brachte eine Tochter zur Welt +++

In seinem kurzem Leben hat der Teenager bereits herbe Schicksalsschläge und ungehoffte Höhenflüge erlebt. Die Tochter eines marokkanischen Gemüsehändlers, die im Alter von neun Jahren mit ihren Eltern ihre Heimat verlassen hat, um ins sizilianische Messina zu ziehen, berichtet in Interviews von einer dramatischen Kindheit. Mit neun Jahren sei sie von zwei Onkeln vergewaltigt worden.

Opernball: Ruby in Lugner-City

Ruby beim Opernball
Ruby an der Seite von Richard Lugner. Die 18-Jährige schlägt sich bei der Pressekonferenz wacker.
Mit einer Pfanne geschlagen
Als sie ihrem Vater ihren Wunsch mitgeteilt hatte, zur Katholikin zu werden, sei sie mit einer Pfanne brutal geschlagen worden, die Narben am Kopf zeigte Ruby im Fernsehen. Daraufhin sei sie von zu Hause geflüchtet. Ihre ersten Teenager-Jahre verbrachte Ruby aufgrund eines Gerichtsbeschlusses in einer Betreuungseinrichtung für Minderjährige, aus der sie immer wieder ausriss.

 +++ Berlusconi: "Habe nie für eine Frau bezahlt" +++ 

Mit 16 Jahren nahm sie an einem Schönheitswettbewerb auf Sizilien teil. Dort traf sie den bekannten TV-Starjournalisten und guten Berlusconi-Freund Emilio Fede, der sie zu einer Party in der Luxusresidenz des Premiers in Arcore bei Mailand einlud. Ruby erzählte den Anwälten, sie habe Berlusconi am "Valentinstag", dem 14. Februar 2010, kennengelernt. Berlusconi erzählte sie, sie sei 24 und Ägypterin.

Ruby ist in Wien gelandet

Ruby Rubacuori
Opernballgast Ruby Rubacuori mit Richard Lugner - das Ex-Callgirl ist heute in Wien gelandet
Beziehung wurde zum Verhängnis
Zum Dank für die Liebesdienste gab es für Ruby teure Geschenke und 187.000 Euro in bar. Doch die Beziehung zum minderjährigen Escortgirl wurde Berlusconi zum Verhängnis. Am 27. Mai 2010 nahm die Polizei Ruby fest, nachdem diese von einer Freundin bezichtigt worden war, 3000 Euro gestohlen zu haben. Berlusconi soll Ruby geholfen habe, aus dem Polizeigewahrsam zu kommen.

+++ Ruby-Prozess: "Ich erhalte 42 Frauen" +++

Wegen des Drucks auf die Polizei für Rubys Freilassung muss sich Berlusconi wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht verantworten, was ihm bis zu zwölf Jahre Haft bringen könnte. Vor Gericht sagt sie selbst: Drei Nächte habe sie in Berlusconis Villa verbracht und 7000 Euro erhalten. Sex soll es nicht gegeben haben: "Als er hörte, dass ich minderjährig war, hat er mich nicht mehr gewollt." Später sagte sie, sie habe 47.000 Euro pro Woche oder fünf Millionen auf einmal als "Schweigegeld" verlangt.

Privates Glück gefunden
Heute lebt Ruby in Genua mit ihrem Freund, den sie vor einem Jahr geheiratet hat. Ihr Geld verdient sich Ruby mit Auftritten in Diskos und mit Interviews. "Ich spreche mit den Medien nur, wenn sie mich zahlen", sagt die langhaarige Schönheit. 15.000 Euro verlangt sie für ein Interview. Ruby betont immer wieder, sie bedauere den Rummel rund um ihre Beziehung zum Premierminister.

+++ Clooney und Ronaldo bei Ruby-Prozess +++

Neben dem Partner- hat die dunkelhaarige Schönheit auch das Mutterglück gefunden. Die 19-Jährige brachte in einem Krankenhaus in Genua ein Mädchen zur Welt. Das Neugeborene namens Sofia Aida wog 3,5 Kilo. Vater des Kindes ist der 41-jährige Diskothek-Manager Luca Rizzo, mit dem Ruby seit über einem Jahr liiert ist. "Mutter und Kind sind wohlauf, meine Freude ist unbeschreiblich", sagt der frischgebackene Vater Rizzo. Sie selbst will nichts dazu sagen - außer es gibt Geld dafür.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)