Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | Jihadisten-Festnahmen

Lade Login-Box.

27.05.2012

Während Ritual

Satanistin reißt Sohn Augen aus dem Kopf

Maria del Carmen Rios Garcia is being presented to the media after her arrest in Mexico City

Maria del Carmen Rios Garcia riss ihrem Sohn die Augen aus dem Kopf (© Reuters (X01493))

Unfassbare Szenen bei einer Weltuntergangs-Zeremonie von Satanisten in Mexiko: Im Drogenrausch riss eine Mutter (23) ihrem Sohn (5) beide Augen aus dem Kopf.

Erst ging die Polizei in Nezahualcóyotl, einem Vorrort von Mexico City, von einem Fall häuslicher Gewalt aus, als sie zu einem Einsatz in das Haus der Mutter gerufen wurden. Dort bot sich den Beamten aber ein grausiges Bild: In einem abgedunkelten Raum tummelten sich sieben Erwachsene und drei Kinder. Einem Kind waren die Augäpfel herausgerissen worden, am ganzen Körper war es von Bissspuren übersäht.

Wie durch ein Wunder überlebte der Fünfjährige, der sofort mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Sein Augenlicht konnten die Ärzte jedoch nicht retten. Die Satanisten-Gruppe dürfte bei ihrem Ritual unter Drogen gestanden sein. Die Mutter und ihr Bruder (25) wurden von der Polizei verhaftet.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Gewalt gegen Frauen ist Massenphänomen

Größte EU-Studie zeigt

Gewalt gegen Frauen ist Massenphänomen

Augen als der Spiegel unseres Körpers

Hinweis auf Krankheiten

Augen als der Spiegel unseres Körpers

Kiew droht Demonstranten mit Einsatz von Gewalt

Putin: Gas nur mehr gegen Vorkasse

Kiew droht Demonstranten mit Einsatz von Gewalt

Die Augengrippe breitet sich in Ö aus

So erkennen Sie Anzeichen

Die Augengrippe breitet sich in Ö aus

Boris Becker: "Babs hat mich geschlagen!"

Biografie sorgt für Rummel

Boris Becker: "Babs hat mich geschlagen!"

Thailand: Armeechef droht mit offener Gewalt

Eskalation im Urlaubsparadies

Thailand: Armeechef droht mit offener Gewalt

Fan-Krawalle bei Cupfinale mit wilder Schießerei

SSC Neapel gegen AC Fiorentina

Fan-Krawalle bei Cupfinale mit wilder Schießerei

Kampagne gegen Gewalt an Frauen

Männer setzen Zeichen!

Kampagne gegen Gewalt an Frauen


1 Kommentar von unseren Lesern

0

antonela (8)
27.05.2012 09:57

unfassbar!
Das kanns nicht sein ich versteh einfach nicht wie ein mensch oder erst recht eine mutter ein kind quelen oder sogar umbringen kann! das ist unfair legst euch mit jemanden in eurer größe an und nicht an schwächeren!
Ich hoffe das sie in der hölle schmor wenn sie schon "Satanistin" ist!

MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute