Anzeigen der Al-Kaida Welt

Terrornetzwerk wirbt um Selbstmordattentäter

Terrornetzwerk wirbt um Selbstmordattentäter

Ein Soldat im Jemen blickt auf Bilder von Opfern eines Al-Kaida-Selbstmordanschlags (© Mohamed Al-Sayaghi / Reuters)

Ein Soldat im Jemen blickt auf Bilder von Opfern eines Al-Kaida-Selbstmordanschlags
Ein Soldat im Jemen blickt auf Bilder von Opfern eines Al-Kaida-Selbstmordanschlags
Die Terrororganisation Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel sucht per Anzeige im Internet nach Freiwilligen für Selbstmordanschläge in den USA, Israel, Frankreich und Großbritannien.

In mehreren islamistischen Internet-Foren schaltete die Organisation Werbung, in der sie Training für Selbstmordattentäter anbietet. Freiwillige sollen sich per E-Mail melden und in einer Art Bewerbungsschreiben über ihre bisherige Dschihad-Erfahrung berichten sowie mögliche Anschlagsziele vorschlagen.

Ziel sei es, "Operationen" durchzuführen, bei denen eine möglichst große Zahl von "Feinden des Islam" getötet "und abgeschlachtet" werden könne, heißt es in den Anzeigen der jemenitischen Unterorganisation der Al-Kaida. Angegriffen werden sollten "Diejenigen, die gegen Muslime und den Islam kämpfen" und dabei vor allem "wirtschaftliche, militärische und Medien-Interessen des Feindes".

Al-Kaida kommuniziert häufig über Dschihadisten-Websites mit ihren Anhängern oder nutzt entsprechende Foren, um sich zu Anschlägen zu bekennen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)