Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Wiens neues Wahrzeichen

Hase auf Albertina

Wiens neues Wahrzeichen

So feiern unsere Promis Ostern

Nesterln, Hasen und Eier

So feiern unsere Promis Ostern

Milo Moiré legte nackt Eier

Kunst-Performance

Milo Moiré legte nackt Eier

26.06.2012

Terrorcamp-Ausbildung

Geheimdienst warnt vor norwegischem Schläfer

Die norwegische Flagge weht im Wind.

Ein im Jemen ausgebildeter Norweger soll Terroranschläge vorbereiten. (© APA)

Mehrere Geheimdienste haben vor einem Anschlag eines norwegischen Attentäters gewarnt. Der Mann habe vom jemenitischen Arm der Al-Kaida eine Ausbildung erhalten und warte auf den Befehl, einen Anschlag auszuführen, sagten die Vertreter von drei europäischen Geheimdiensten am Montag übereinstimmend.

Bei dem Verdächtigen handle es sich um einen Mann in den Dreißigern ohne Migrationshintergrund, der auch keine Vorstrafen habe. Er sei 2008 zum Islam konvertiert und habe einige Monate lang im Jemen seine Ausbildung erhalten. Derzeit soll er sich immer noch dort aufhalten.

Welche Vorkehrungen getroffen würden, um den drohenden Anschlag zu verhindern, teilten die Geheimdienstvertreter nicht mit. Einer von ihnen betonte, dass die westlichen Geheimdienste eng zusammenarbeiteten, um Terroranschläge zu verhindern.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Russland erhebt Terrorvorwurf gegen 25 Ukrainer

Anschläge in Russland geplant

Russland erhebt Terrorvorwurf gegen 25 Ukrainer

Steinhauer als K.u.k-Richter im Theaterstück

"Die Schüsse von Sarajevo"

Steinhauer als K.u.k-Richter im Theaterstück

Türkei: Sechs Menschen erschossen

Kritik an Erdogan wächst

Türkei: Sechs Menschen erschossen

NSA hört ganzes Land Wort für Wort ab

Zielstaat noch unbekannt

NSA hört ganzes Land Wort für Wort ab

NSA las Mails bei Google und Yahoo mit

Mehrere Millionen Betroffene

NSA las Mails bei Google und Yahoo mit

Arabische Frauen wehren sich gegen Fahrverbot

Systemhafte Diskriminierung

Arabische Frauen wehren sich gegen Fahrverbot

Malaysias Regierung verbietet Kesha-Konzert

Verletzung von "religiösen Werten"

Malaysias Regierung verbietet Kesha-Konzert


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute