Terrorcamp-Ausbildung Welt

Geheimdienst warnt vor norwegischem Schläfer

Die norwegische Flagge weht im Wind.

Ein im Jemen ausgebildeter Norweger soll Terroranschläge vorbereiten.

Die norwegische Flagge weht im Wind.

Ein im Jemen ausgebildeter Norweger soll Terroranschläge vorbereiten.

Mehrere Geheimdienste haben vor einem Anschlag eines norwegischen Attentäters gewarnt. Der Mann habe vom jemenitischen Arm der Al-Kaida eine Ausbildung erhalten und warte auf den Befehl, einen Anschlag auszuführen, sagten die Vertreter von drei europäischen Geheimdiensten am Montag übereinstimmend.

Bei dem Verdächtigen handle es sich um einen Mann in den Dreißigern ohne Migrationshintergrund, der auch keine Vorstrafen habe. Er sei 2008 zum Islam konvertiert und habe einige Monate lang im Jemen seine Ausbildung erhalten. Derzeit soll er sich immer noch dort aufhalten.

Welche Vorkehrungen getroffen würden, um den drohenden Anschlag zu verhindern, teilten die Geheimdienstvertreter nicht mit. Einer von ihnen betonte, dass die westlichen Geheimdienste eng zusammenarbeiteten, um Terroranschläge zu verhindern.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel