"Bye bye Mrs. American Pie" Welt

Skandalvideo: Soldat singt beim Zivilisten abknallen

LiveLeaks Apache-Hubschrauber Screaming Eagles Afghanistan

Die Hellfire-Rakete tötet einen Bauern, der in der Mitte einer Straße Mohnsamen pflanzt - dabei singt der Schütze des Kampfhelis, so als ob ihm das Töten Spaß machen würde (© Screenshot LiveLeaks)

Ein kürzlich im Internet veröffentlichtes Video könnte wieder unangenehme Folgen für die US-Truppen in Afghanistan haben. Das V ideoportal LiveLeak stellte Aufnahmen aus der Bordkamera eines Apache-Hubschraubers ins Netz , in dem sich Mitglieder der Spezialeinheit "Screaming Eagles" auf einem Erkundungsflug in der Provinz Wardak befinden - und dabei kaltblütig einen Zivilisten töten.

In dem Video ist zu sehen, wie der Schütze die Zielvorrichtung einer ein Kilogramm schweren Hellfire-Rakete auf einen Bauern ausrichtet, der den Angaben zufolge in der Mitte einer Straße Mohnsamen pflanzt. Während er die Rakete abschließt und den Mann tötet, singt der Soldat den bekannten US-Hit "Bye bye Miss American Pie" - so, als ob ihm das Töten eines Menschen Spaß machte. Zwei andere afghanische Zivilisten können fliehen und werden aus Maschinengewehren an Bord des Hubschraubers beschossen.

+++ Al-Kaidas Nummer zwei in Pakistan getötet +++

Die Beziehungen zwischen der US-Armee und den Afghanen sind durch mehrere Vorfälle in den vergangenen Monaten belastet. Im Jänner sorgte ein Video für Empörung, auf dem US-Soldaten beim Urinieren auf Leichen getöteter Aufständischer zu sehen sind. Mitte Februar löste die Verbrennung von Koran-Exemplaren auf einem US-Stützpunkt heftige Proteste aus. Im März soll ein US-Soldat im Süden des Landes in einem nächtlichen Amoklauf 17 Menschen ermordet haben, die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Im April tauchten erneut Fotos mit mutmaßlichen Leichenschändungen durch US-Soldaten auf.

+++ US-Angriff: Jetzt spricht das Mädchen aus der Bombenhölle +++

LiveLeak, das das neue Video veröffentlichte, ist ein in Großbritannien ansässiges Videoportal. Es setzt nach eigenen Angaben auf freie politische Meinungsäußerung. Erstmals machte das Portal mit der Veröffentlichung eines Videos der Exekution des irakischen Ex-Diktators Saddam Husseins weltweit auf sich aufmerksam.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
wilf123 Routinier (24)

Antworten Link Melden 0 am 07.07.2012 22:16

Sarkasmus wird bei geschriebenen Texten oft missverstanden. Der ursprüngliche Autor will anscheinend andeuten, dass hier eine Bombe gelegt wird oder ähnliches. Ich bezweifle, dass das aus so großer Entfernung sicher feststellbar ist.

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)