Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

11.07.2012

Behörden warnen

New Yorker zittern vor West-Nil-Virus

links: Die Mosquitoart  "Anopheles quadrimaculatus" überträgt den West-Nil-Virus (rechts)

links: Die Mosquitoart "Anopheles quadrimaculatus" überträgt den West-Nil-Virus (rechts) (© APA/Centers for Disease Control and Prevention)

In der US-Metropole New York geht eine neue Angst um. Die Behörden warnen die Einwohner vor der Ansteckung mit dem West-Nil-Virus. Forscher entdeckten die ansteckende Krankheit an Mücken im Bezirk Staten Island.

Noch sind keine Menschen infiziert, teilte die Gesundheitsbehörde der US-Metropole am Dienstag mit. Es sei jedoch Vorsicht geboten, vor allem bei Menschen über 50.

Als Schutz vor der Krankheit wird empfohlen Insenktenspray aufzutragen. Ein weiterer Schutz vor den Mücken und damit vor der Ansteckung ist das Bedecken von Armen und Beinen vor allem in der Dämmerung.

Die Träger des West-Nil-Virus sind vor allem Vögel. Über Mücken kann das Virus auf Menschen übertragen werden. Der 1937 in Uganda entdeckte Erreger ist in Afrika, Asien, Europa und Australien heimisch. Infizierte entwickeln nur selten schwere Symptome. Bei einem schlimmen Verlauf kann die Erkrankung aber bis hin zum Koma führen sowie Hirnerkrankungen wie Enzephalitis oder Meningitis auslösen.

APA/red.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Forscher fanden heraus: Stress steckt an

Gönnen Sie sich eine Auszeit

Forscher fanden heraus: Stress steckt an

Falscher GTA V-Torrent infizierte tausende PCs

Viren statt virtuellem Verbrechen

Falscher GTA V-Torrent infizierte tausende PCs

Die Augengrippe breitet sich in Ö aus

So erkennen Sie Anzeichen

Die Augengrippe breitet sich in Ö aus

Hepatitis - Virusinfektion wird beherrschbar

Ziel: Ausrottung der Krankheit

Hepatitis - Virusinfektion wird beherrschbar

HPV-Antikörpertest warnt vor Mund-Krebs

Nachweis 16-Virusstämmen

HPV-Antikörpertest warnt vor Mund-Krebs

OÖ: 18-Jähriger starb an Meningitis

Stark ansteckende Krankheit

OÖ: 18-Jähriger starb an Meningitis

Genetisch veränderter Virus verlängert Leben

Wirkstoff verkleinert Lebertumore

Genetisch veränderter Virus verlängert Leben

In zwei Wochen rollt Grippewelle über Ö.

Schon über 5.000 erkrankt

In zwei Wochen rollt Grippewelle über Ö.

Ist Hundekot schuld an Kälbertod?

Bei Geburt gestorben

Ist Hundekot schuld an Kälbertod?

Noroviren-Epidemie auf der "Queen Mary II"

200 Erkrankte auf hoher See

Noroviren-Epidemie auf der "Queen Mary II"

Bundeswehr tötet jährlich hunderte Tiere

Bei medizinische Versuchen

Bundeswehr tötet jährlich hunderte Tiere

Nach Unwettern kommt Gelsenplage

Wochenende wird heiß

Nach Unwettern kommt Gelsenplage

Jetzt erobern Todes-Gelsen auch Österreich

Alarm um Krankheitsüberträger

Jetzt erobern Todes-Gelsen auch Österreich


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute