Großeinsatz für Retter Welt

Istanbuler Hochhaus steht in Flammen

Istanbuler Hochhaus steht in Flammen

Die Fassade des Hochhauses wurde komplett zerstört. (© APA)

Istanbuler Hochhaus brennt
Die Fassade des Hochhauses wurde komplett zerstört.
In einem 152 Meter hohen Wohn- und Geschäftsgebäude im Zentrum Istanbuls ist am Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Türkische Fernsehsender zeigten Bilder, auf denen mehrere Stockwerke des Polat Towers in Flammen standen.

Rettungskräfte setzten auch Löschhubschrauber ein. Nach Behördenangaben gab es keine Verletzten, die Feuerwehr habe den Brand inzwischen unter Kontrolle. Laut türkischen Medien waren zahlreiche Menschen in dem Gebäude eingeschlossen.

Großeinsatz für Rettungskräfte
Im Polat Tower sind auf 42 Stockwerken Wohnungen, Büros und Geschäfte untergebracht. Er befindet sich im Viertel Besiktas auf der europäischen Seite der Stadt. Aus dem Gebäude stiegen dichte Rauchwolken in den Himmel. Verbrannte Teile der Fassaden fielen auf umliegende Straße.

Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Großeinsatz, um alle Menschen aus dem Gebäude zu retten. Auch ein nahes Krankenhaus und eine Tankstelle wurden den Berichten zufolge evakuiert. Möglicherweise war der Auslöser ein technisches Gebrechen im Bereich der Belüftung.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)