Bei seiner Festnahme Welt

Batman-Attentäter: "Ich bin der Joker"

Batman-Attentäter: "Ich bin der Joker"

Die Menschen sind geschockt, die Polizei untersucht die Wohnung des Amokläufers James Holmes (© APA/dpa/Reuters)

Die Menschen sind geschockt, die Polizei untersucht die Wohnung des Amokläufers James Holmes
Die Menschen sind geschockt, die Polizei untersucht die Wohnung des Amokläufers James Holmes
Ganz Amerika ist nach dem Attentat in einem Kino in der US-Stadt Aurora mit 12 Toten und 58 Verletzten schockiert. Es herrscht weiterhin Rätselraten über das Motiv von James Holmes. Einem Polizisten sagte er, dass er Batman-Gegenspieler Joker sei.

Im neuesten Batman-Teil "The Dark Knights Rises" ist ein Auftritt des fiktiven Bösewichts Joker nicht vorgesehen. Dafür schrieb Attentäter James Holmes mit seinem blutigen Amoklauf in Aurora ein dunkles Kapitel und stellte sich gegenüber Polizisten als Joker vor.

Bei der Verhaftung auf einem Parkplatz hinter dem Kino blieb der 24-Jährige ruhig und erlaubte sich einen geschmacklosen Scherz. Auf Nachfrage "sagte er, er sei der Joker", schilderte der New Yorker Kommissar Raymond Kelly. Er bezog sich auf Telefonat mit dem Polizeichef von Aurora, Dan Oates.

Tote bei Amoklauf in US-Kino

Colorado Amoklauf
Ein Amoklauf wie in Colorado konnte zum Glück verhindert werden.
Parallelen zum gewalt- und waffenverliebten Joker
Joker ist im Batman-Universum einer der Gegenspieler des Fledermaus-Manns, so auch im Film "The Dark Knight" aus der Batman-Triologie von Regisseur Christopher Nolan. Dort ist der vom verstorbenen Heath Ledger gespielte Charakter gewaltverliebt, quält seine Opfer gerne und legt Sprengstoff-Fallen. Das ist eine Parallele zum Attentäter.

Holmes legte in seiner Wohnung Sprengstofffallen und gab damit vor den Polizisten noch an. Die mit Sprengsätzen präparierte Wohnung des Amokschützen bereitete den Ermittlern Kopfzerbrechen. Die komplizierte Konstruktion aus Sprengstoff und entzündlichen chemischen Substanzen beschrieb Polizeichef Oates als etwas, "was wir noch nie gesehen haben". "Es gibt eine Menge Drähte", sagte er.

Colorado Shooting
Polizeichef Daniel Oates berichtete einem Kollegen vom geschmacklosen Scherz des Jokers
Gerüchte um rote Perücke
Unbestätigten Meldungen zufolge hatte Holmes seine Haare rot gefärbt. Auch hier sehen amerikanische Zeitungen einen Bezug zum Joker. In "The Dark Knight" von 2008 trägt der Batman-Widersacher in einer Szene eine rote Perücke.

Holmes hatte vor seiner Tat regulär eine Kinokarte erstanden. Während Vorstellung eilte er durch den Hinterausgang nach draußen, um sich zu maskieren. Polizeichef Oates stellte in einer Pressekonferenz klar, dass sich der Tatverdächtige nicht als heimtückischer Batman-Bösewicht verkleidet hatte.

Welt video

Leibesvisitationen bei Batman-Kinobesuch
Wie auch der Joker in "The Dark Knight" wurde Holmes gefasst und wird für seine Taten zur Verantwortung gezogen werden. Am Montag sollte Holmes vor Gericht erscheinen. Für die Batman-Vorstellungen in den USA herrschen nun erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)