74 Kinder evakuiert Welt

Drei Menschen sterben in Spaniens Feuerhölle

Drei Menschen sterben in Spaniens Feuerhölle

Der Wald auf den Hängen des Berge von La Jonquera steht lichterloh in Flammen (© dapd)

Feuerhölle in Katalonien

Brand Spanien - Die Bewohner von La Jonquera mussten ihr Hab und Gut zurücklassen. Ihre Besitztümer und Erinnerungsstücke verbrennen in der Feuerhölle
Die Bewohner von La Jonquera mussten ihr Hab und Gut zurücklassen. Ihre Besitztümer und Erinnerungsstücke verbrennen in der Feuerhölle
Die Brände in Südeuropa forderten am Wochende drei Todesopfer. Ein Großbrand in der spanischen Region Katalonien an der Grenze zu Frankreich wütete am Wochenende.

Ein 60-jähriger Mann und ein 15-jähriges Mädchen starben, als sie von den Flammen eingeschlossen wurden. Ihnen blieb kein Ausweg und sie stürzten von einer Steilküste ins Meer. Ein Franzose wurde in seinem Auto von den Flammen eingeschlossen. Der Mann konnte nicht rechtzeitig gerettet werden und verbrannte.

+++ Campingplätze an der Adria evakuiert +++
+++ Hitze, Dürre und Wind lassen Südeuropa brennen +++

Drei weitere Menschen wurden verletzt, teilte das katalanische Innenministerium am Sonntag mit. Der Brand zerstörte bis zum Abend rund 6000 Hektar Fläche.

Auch ein Feriencamp war zeitweise von den Flammen bedroht. 74 Kinder und 17 Erwachsene wurden auf einer Militärbasis vor den  Flammen in Sicherheit gebracht.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Welt

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)