Australischer Wildhund Welt

Dingo verletzte deutschen Touristen schwer

Dingo verletzte deutschen Touristen schwer

Auf Fraser Island kommt es häufiger zu Angriffen von Dingos. (© AAP)

Auf Fraser Island kommt es häufiger zu Angriffen von Dingos.
Auf Fraser Island kommt es häufiger zu Angriffen von Dingos.
Ein Dingo hat einen deutschen Touristen an der Ostküste Australiens angefallen und schwer verletzt. Der Wildhund habe dem 23-Jährigen auf der Insel Fraser in Kopf, Arme und Beine gebissen, meldete die australische Nachrichtenagentur AAP am Samstag.

Der junge Mann wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus des Bundesstaates Queensland geflogen.

"Sein Zustand ist stabil", sagte ein Sprecher der örtlichen Gesundheitsbehörde. Er werde nicht allzu lange im Krankenhaus bleiben müssen. Über die genaue Identität und Herkunft des Deutschen sagte er nichts.

Der Angriff geschah am frühen Morgen auf der Insel Fraser, wie die Nationalparkverwaltung mitteilte. Der 23-Jährige habe zuvor seinen Campingplatz verlassen, die Orientierung verloren und sei dann allein auf einem Pfad eingeschlafen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)