Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Wiens neues Wahrzeichen

Hase auf Albertina

Wiens neues Wahrzeichen

Tara ist schwer verliebt

ATV-Starlet im Frühling

Tara ist schwer verliebt

Schönste Stewardess- Uniformen

Bewerten Sie selbst!

Schönste Stewardess- Uniformen

02.08.2012

Schäden fraglich

Erdbeben der Stärke 6,4 in Peru

Pucallpa

Das Epizentrum befand sich in der Nähe der Stadt Pucallpa. (© Wikipedia)

Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Donnerstag Peru erschüttert. Es wurden bisher weder Verletzte noch Schäden verzeichnet, teilte die peruanische Erdbebenwarte IGP mit.

Das Epizentrum lag 47 Kilometer südöstlich von Pucallpa in Zentralperu. Die Tiefe des Bebens wurde auf 130 Kilometer geschätzt. Die Stärke des Erdbebens um 4.38 Uhr (Ortszeit) brachte die Bewohner Pucallpas im Morgengrauen auf die Straßen.

Die Telefonverbindungen in der Stadt 780 Kilometer nordöstlich von Lima wurden teilweise unterbrochen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Zwei Erdbeben erschütterten Steiermark

4,0 auf der Richterskala

Zwei Erdbeben erschütterten Steiermark

Zwei Mini-Erdbeben "erschütterten" NÖ

Keine Schäden zu erwarten

Zwei Mini-Erdbeben "erschütterten" NÖ

Mehr als 150 Tote bei Erdbeben auf Philippinen

Stärke 7,2 auf der Richterskala

Mehr als 150 Tote bei Erdbeben auf Philippinen

Über 200 Tote bei schwerem Erdbeben in Pakistan

Stärke 7,7 auf Richter-Skala

Über 200 Tote bei schwerem Erdbeben in Pakistan

Erdbeben in Wien: Vor 41 Jahren mit 5,3

Epizentrum in Hauptstadt

Erdbeben in Wien: Vor 41 Jahren mit 5,3

Schwerstes Erdbeben im Iran "seit 40 Jahren"

Stärke 7,8 auf der Richterskala

Schwerstes Erdbeben im Iran "seit 40 Jahren"

Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Stärke 6,3 auf der Richterskala

Schweres Erdbeben erschüttert Japan


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute