In Bulgarien erwischt Welt

Drogenschmuggler hatte 22 kg Heroin im Tank

Bulgarien liegt auf der Drogen-Tansitroute von Nahen Osten nach Westeuropa

Bulgarien liegt auf der Drogen-Tansitroute von Nahen Osten nach Westeuropa

Bulgarien liegt auf der Drogen-Tansitroute von Nahen Osten nach Westeuropa

Bulgarien liegt auf der Drogen-Tansitroute von Nahen Osten nach Westeuropa

Zollfahnder haben in Bulgarien fast 22 Kilogramm Heroin für mehr als 1,25 Millionen Euro sichergestellt. Der Schmuggler hatte extra einen zweiten Tank in sein Auto eingebaut, um die heiße Ware über die Grenze zu bringen.

Das Rauschgift war im Benzintank eines Autos versteckt. Der Fahrer des Wagens wurde am Grenzübergang Kapitan Andreewo gefasst.

+++ Haft für Ex-Polizist nach geplatztem Drogendeal +++
+++ Drogenring dank Austro-Cops zerschlagen +++
+++ 306 Kilo Meth, 252 Kilo Heroin: Rekordmenge an Drogen beschlagnahmt +++
+++ Neue Todesdroge in Wiener Clubs! +++

Er kam aus der Türkei und wollte nach Bosnien-Herzegowina, teilte das Hauptzollamt am Donnerstag in Sofia mit. Der Benzintank des Autos war mit 23 Päckchen Heroin vollgestopft. Deshalb war das Auto mit einem zusätzlichen Tank ausgerüstet.

Bulgarien, EU-Mitglied seit 2007, liegt auf der Route von Drogenschmugglern aus der Türkei und dem Nahen Osten.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel