Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bildungseinsparungen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Kühlschrank verrät Speiseplan

Was darf auf den Teller?

Kühlschrank verrät Speiseplan

So gibts strahlend weiße Zähne!

Die besten Tipps

So gibts strahlend weiße Zähne!

Die 5 Song Contest Loser

Wurst immer beliebter

Die 5 Song Contest Loser

11.08.2012

Diskriminierend

Proteste gegen illegale Analuntersuchungen

Mit unwissenschaftlichen Methoden werden im Libanon Homosexuelle schikaniert.

Mit unwissenschaftlichen Methoden werden im Libanon Homosexuelle schikaniert. (© Fotolia)

Gegen demütigende und menschenunwürdige "Analtests" durch die libanesischen Polizeibehörden zur Feststellung illegaler homosexueller Handlungen hat am Samstag in Beirut eine Demonstration stattgefunden. Dazu hat  die libanesische Schutzorganisation für die Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuelle Helem aufgerufen.

Die libanesische Polizei hatte am 28. Juli in einem als Cruisinglokal bekannten Pornokino in Bourj Hammoud östlich von Beirut 36 junge Männer unter dem Verdacht verhaftet, homosexuelle Handlungen begangen zu haben, die im Libanon als unmoralisch und "widernatürlich" mit bis zu einem Jahr Haft bestraft werden. An den Festgenommenen waren daraufhin polizeiärztliche Untersuchungen im Analbereich vorgenommen worden.

Der libanesische Ärzteverband bezeichnete die Untersuchungen als illegal, unwissenschaftlich und vollkommen unseriös. Die Teilnehmer forderten vom Justizministerium ein gesetzliches Verbot solcher Untersuchungsformen.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Verfolgungsjagd mit Möbelwagen

130 km/h in 30er-Zone

Verfolgungsjagd mit Möbelwagen

Zwei Taschendiebe auf frischer Tat erwischt

Schwerpunktaktion in U-Bahnen

Zwei Taschendiebe auf frischer Tat erwischt

Granatenmord in Wien: Taucher hoben Schatz

Goldfund bei Ermittlungen

Granatenmord in Wien: Taucher hoben Schatz

5.000 Cops trainieren für den Ernstfall

"Amokschule" für Polizisten

5.000 Cops trainieren für den Ernstfall

Benzin-Flaschen: Zeuge verhinderte Brandanschlag

Molotowcocktail nach Familienstreit

Benzin-Flaschen: Zeuge verhinderte Brandanschlag


2 Kommentare von unseren Lesern

0

oesterreiche... (144)
12.08.2012 12:21

In Riad Saudi- Arabien
wurden vor kurzen zwei Deutsche öffentlich ausgepeitscht,da sie zusammen ein Zimmer hatten.

0

Der_Sternenb... (372)
11.08.2012 21:48

Und in anderen Ländern
zB im Iran, steht darauf sogar die Todesstrafe traurig

MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute