9-facher Mörder Welt

Polizei jagt "gefährlichsten Mann Chinas"

Polizei in China Polizist

Die Mordserie hatte 2004 in Chongqing bei einem Banküberfall mit dem Mord an einer Frau begonnen

Polizei in China Polizist

Die Mordserie hatte 2004 in Chongqing bei einem Banküberfall mit dem Mord an einer Frau begonnen

Die chinesische Polizei jagt einen mutmaßlichen Serienmörder, der neun Menschen getötet haben sollen. Der von den Medien zum "gefährlichsten Mann Chinas" erklärte Gesuchte soll die meisten seiner Opfer erschossen haben, wenn sie Geld bei der Bank abhoben.

Die großangelegte Suchaktion wurde laut Medienberichten vom Montag gestartet, nachdem der mutmaßliche Täter am Freitag einen Polizisten in der südwestlichen Millionenstadt Chongqing ermordet hatte. Die Zeitung China Daily berichtete, dass "sehr viele" Polizisten das Gebirge in der Nähe der Stadt durchkämmten, in dem sich der angeblich seit 2004 flüchtige 42-Jährige verstecken soll. Ein Polizeivertreter aus Chongqing sagte lediglich, dass der mutmaßliche Mörder gesucht werde. Weitere Informationen könne er nicht geben.

Die Mordserie hatte 2004 in Chongqing bei einem Banküberfall mit dem Mord an einer Frau begonnen, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Die Stadt bietet eine Belohnung von 500.000 Yuan (knapp 65.000 Euro) für jeden Hinweis, der zur Festnahme des Täters führt. Derartige Verbrechen sind in China äußerst selten, da strenge Gesetze es fast unmöglich machen, in den Besitz von Schusswaffen zu kommen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel