6 Jahre Doppelleben Welt

Hochzeitsfoto auf Facebook entlarvt Bigamisten

Hochzeitsfoto auf Facebook entlarvt Bigamisten

Ein Beispiel dafür, dass man mit dem Hochladen von Fotos bei Facebook aufpassen muss. (© DPA)

Ein Beispiel dafür, dass man mit dem Hochladen von Fotos bei Facebook aufpassen muss.
Ein Beispiel dafür, dass man mit dem Hochladen von Fotos bei Facebook aufpassen muss.
Ein auf Facebook gepostetes Hochzeitsfoto hat in England einen Bigamisten überführt. Der ehemalige Polizist Martin Curren war seit 1987 mit seiner Frau Lisa verheiratet. Sie fand bereits vor einem halben Jahr ein Hochzeitsfoto ihres Mannes mit einer anderen Frau auf Facebook. Durch Privatdetektive erhielt die Betrogenen nun die traurige Gewissheit - ihr Mann führte über sechs Jahre hinweg ein Doppelleben.

Auf das Foto angesprochen, rechtfertigte sich der Bigamist damit, dass es sich dabei um eine von einer verletzen Ex-Freundin mutwillig erstellte Bildmontage handelt, um so die Beziehung der Currens zu zerstören. Doch diese Aussage stellte Lisa Curren nicht zufrieden. Sie setzte daraufhin Privatdetektive ein, die dann die schockierende Wahrheit ans Tageslicht brachten.

Martin Curren hatte bereits seit sechs Jahren ein Beziehung zu der viel jüngeren Andrea Whiteside. Im Juli letzen Jahres heirateten die beiden schließlich in einer illegalen Zeremonie. Ein Foto davon hat dann den Weg auf Facebook gefunden und so den Stein ins Rollen gebracht.

Ein Gericht verurteilte den Betrüger nun zu 250 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Für Frau Curren nicht genug: "Er sollte ins Gefängnis gehen für das, was er mir und unseren Kindern (24 und 21 Jahre, Anm.) angetan hat. Das würde im eine Lehre sein."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Welt

Fotoshows aus Welt (10 Diaserien)