Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

21.08.2012

In Guantanamo

9/11-Drahtzieher erneut vor Militärgericht

Khalid Sheikh Mohammed bei seiner Verhaftung im Jahr 2003.

Khalid Sheikh Mohammed bei seiner Verhaftung im Jahr 2003. (© APA)

Nach dem Auftakt Anfang Mai geht das "Jahrhundert-Verfahren" gegen fünf mutmaßliche Haupthintermänner der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA in eine neue Runde. Am Mittwoch beginnt vor einem Militärsondergericht im US-Gefangenenlager Guantanamo Bay auf Kuba eine mehrtägige Anhörung.

Die Verdächtigen vor Gericht. Bei den Verhandlungen darf nicht fotografiert werden.

Zwei Angeklagte vor Gericht. Bei den Verhandlungen darf nicht fotografiert werden. (© APA)

Die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 von US-Kongress und dem damaligen Präsidenten George W. Bush eingesetzte Nationale Kommission zu Terroranagriffen nennt 19 Flugzeugentführer. Sie alle starben bei den 9/11-Attacken auf das World Trade Center in New York, das Pentagon bei Washington und bei dem Absturz einer Maschine in Pennsylvania, die eigentlich in das Weiße Haus oder das Kapitol in Washington gesteuert werden sollte. Fünf mutmaßlichen Hintermännern, die die Attentate geplant und logistisch vorbereitet haben sollen, wird nun auf der Karibikinsel Kuba der Prozess gemacht.

Angeklagt sind der mutmaßliche Chefplaner der Anschläge, Khalid Sheikh Mohammed, und Ramzi Binalshibh, der zur Hamburger Zelle um den Todespiloten Mohammed Atta gehörte. Daneben müssen sich Ali Ab al-Aziz Ali, Mustafa Ahmad al-Hawsawi und Walid bin Attash vor dem Militärtribunal verantworten.

Hauptanklagepunkte sind Terrorismus, Flugzeugentführung, Verschwörung, Mord, Angriff auf Zivilisten, vorsätzliche schwere Körperverletzung und Zerstörung von Eigentum. Im Fall eines Schuldspruchs im Hauptverfahren, das voraussichtlich nicht vor Mai nächsten Jahres beginnen wird, droht den sogenannten "Guantanamo Five" die Todesstrafe.



News für Heute?


Verwandte Artikel

George W. Bush stellt seine Gemälde aus

Künstlerische Ambitionen

George W. Bush stellt seine Gemälde aus

Häftling (14) missbraucht: 15 Monate Haft

Auch Mitangeklagte verurteilt

Häftling (14) missbraucht: 15 Monate Haft

Anklage gegen Susi M. in Indonesien verlesen

Drogenschmuggel und -handel

Anklage gegen Susi M. in Indonesien verlesen

Uli Hoeneß akzeptiert Gefängnisstrafe

Rücktritt als FCB-Präsident

Uli Hoeneß akzeptiert Gefängnisstrafe

Video-Schock: Freundin in Kanal gestoßen

Frau nach 60 Stunden frei

Video-Schock: Freundin in Kanal gestoßen

Dubai-Opfer: "Wurde behandelt wie ein Hund"

"Stolz Österreicherin zu sein"

Dubai-Opfer: "Wurde behandelt wie ein Hund"

Videoüberwachung an Grenzen wird ausgebaut

Startschuss für Polizeireform

Videoüberwachung an Grenzen wird ausgebaut


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



QuickKlick


TopHeute